Nierenbiobsie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du gibst an, Du seist Arzthelferin. Sehr seltsam. Weder weißt Du wie man es schreibt, noch was es ist.

Zur Abklärung einer chronischen Entzündung der Nierenkörperchen (Glomerulonephritis) oder eines nephrotischen Syndroms ist häufig eine Nierenbiopsie notwendig. Diese Nierenerkrankung können nicht radiologisch oder mittels Ultraschall nachgewiesen werden. Auch Nierenzysten werden häufig punktiert. Das Punktat wird dann ins Labor zur bakteriologischen und zytologischen Untersuchung weggeschickt und befundet. So dient die Nierenpunktion weniger der Feststellung einer Erkrankung, sondern vielmehr der Sicherung der Verdachtsdiagnose und Festlegung einer adäquaten Therapie.Die Nierenbiopsie wird unter Ultraschall-Kontrolle durchgeführt. Fast immer ist eine örtliche Betäubung ausreichend. Ähnlich wie bei der Prostatabiopsie sind die größten Gefahren eine Blutung und die Einschleppung von Keimen. Solche Infektionen sind aber meistens weniger gefährlich und können mit Antibiotika gut behandelt werden.http://www.medizinfo.de/urologie/diagnostik/nierenbiopsie.shtml

Habibi110 12.12.2008, 14:57

Der Fehler war in Aufregung=alles menschlich! Die Erläuterungen von Dir dazu sind mir klar! habe aber noch nie eine gesehen oder bekommen und wollte den Ablauf vor allem wissen!

0

Biobsie heist eigentlich das mit einer Kanüle ein kleine Gewebsprobe entnommen wird, die dann entsprechend auf eine Veränderung (z.B.Tumor)untersucht wird.

Was möchtest Du wissen?