Nierenbeckenentzündung oder doch nicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

N Hallo!

Ich würde dem Arzt vertrauen. Eine Pyelonephritis würde sich definitiv auch noch anders bemerkbar machen. Es kann natürlich noch mit der Blasenentzündung zusammenhängen. Ich würde jetzt erst einmal abwarten Und Tee trinken(im wahrsten Sinne des Wortes). Ich empfehle Brennnessel-Tee. Sollten die schmerzen nach einigen Tagen immer noch nicht besser werden, solltest du nochmal einen Arzt aufsuchen.

Bei akuter Verschlechterung UMGEHEHEND zum Arzt!!!

Schönen Abend noch!

Das war wohl eine Kolik. Gallenkolik oder Nierenkolik. Das Schmerzmittel hat da garnichts gewirkt, zu schwach. Sämtliche Schmerzmittel nutzen bei oraler Einnahme gegen kolik nichts. nur 1-2 g Metamizol i.v. Der Stein wird wohl rausgegangen sein, daher abrupt die Schmerzen weg.

Ich war derzeit beim Urologen, Internisten und beim Gynäkologen. Soll alles gut sein. Komisch nur das ich sogar Leukozyten im Urin habe. Blut und Bakterien, okay das kann auch von woanders kommen. Mittlerweile geht es.. Das Antibiotika nehme ich nun auch 10 statt 5 Tage. Montag geht's wieder zum Arzt. Dann sehen wir weiter.

0
@Hase222

hm. die Suche gestaltet sich oft schwierig.....plötzlicher stärkster Schmerz hin und plötzlich wieder alles weg ist jedenfalls typisch für kolik.

0

Hat man denn bei einem kolik noch anhaltende schmerzen an der Niere?

0
@Hase222

glaub eher nicht. aber wenn es bakterieninfektion wäre, hätte das wegen den Antibiotika schon weggehen müssen, würde ich sagen.

0
@Hase222

laß nochmal nachsehen ob nicht im harnleiter oder dem Gallengang Steine stecken. mit sonografie geht das.wenn da ein Stein steckt, kriegst du die Infektion nicht weg.

0

Kurz gesagt: geh zum Arzt. Bitte.

Blasenentzündung und nun nierenschmerzen in Thailand! Hilfe?

Hallo,

Ich bin aktuell in Thailand, vorgestern früh begannen die Schmerzen beim wasserlassen, abends bereits Blut im Urin, ich habe super viel getrunken und gespült. Seit gestern früh ist kein Blut mehr da, heute nur noch geringe Schmerzen beim wasserlassen und unangenehmer Geruch des urins. Seit 2 Stunden etwa habe ich ein unangenehmes druckgefühl in der rechten nierengegend.

Nun zu meinem Problem, die Ärztin ist erst ab morgen Mittag wieder hier, unser Hotel liegt sehr abgelegen und die Fahrt ins nächste Krankenhaus wäre sehr weit. Ich trinke fleißig Wasser und Tee und halte meine Nieren warm. Nun geht übermorgen unser 12-stündiger(!!!) Heimelig und ich habe etwas Sorge dass ich den so überhaupt antreten kann...

Sind die Medikamente von hier vor Ort vertrauenswürdig? Kann die Ärztin mir überhaupt Linderung verschaffen, oder hilft da nur viel trinken und ausspülen? Ich habe große Sorge weil die Niere scheinbar was abbekommen hat, aber nach so kurzer Zeit schon? Hatte sowas noch nie und bin auch in der Regel nie krank.. Fieber habe ich nicht, bin aber etwas k.o.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?