Nierenbeckenentzündung! Hilfe!

3 Antworten

Hallo sabrina4495,

vor allem, wenn du schon vor drei Wochen eine massive Nierenbeckenentzündung hattest, solltest du jetzt nicht allein nach einem passenden Schmerzmittel suchen, sondern unbedingt zum Arzt. Weiß ja nicht, ob es letztes Mal eine bakterielle Nierenbeckenentzündung war und ob du Antibiotika bekommen hast - je nachdem sollte nochmal untersucht werden, ob die letzte Behandlung nicht richtig angeschlagen hat und du brauchst passende Medikamente. Wenn akute Nierenbeckenentzündungen mal chronisch werden, ist der Spaß dabei auch ziemlich gering. Geh bitte zum Arzt und lass dich dort behandeln! Gute Besserung

Dann solltest du heute noch schauen, dass du einen Termin bei deinem Doc bekommst. Bei starken Schmerzen muss er dich behandeln. Dann wird er dir die richtigen Schmerzmittel verschreiben.

Gute Besserung

Schmerzmittel lösen das Problem nicht!

Geh zum Arzt

Fieber von Rückenschmerzen?

Hallo. Es ist viertel vor 1 morgens und ich bin gerade nicht in der Lage einen Arzt zu konsultieren. Ich hab seit ein paar Tagen schmerzen in der rechten Hüfte, zB wenn ich im Sitzen mein rechtes Bein hebe, etc. Habe nun Angst, dass das eine Entzündung ist, da ich mit Pulli und jogginghose im Bett liege und phasenweise friere.. Bin abgesehen davon ziemlich vernebelt und mein Kopf fühlt sich sehr warm an. Habe außerdem das Gefühl, dass mein Gleichgewicht gestört ist.

Habe heute mittag wegen der Hüftschmerzen eine diclac (50mg) genommen. Ich vermute ich habe Fieber, kann eine paracetamol Abhilfe schaffen?

Wegen der medikation: bin sehr stämmig bei 1.90m und wiege ca 100kg

Ich bin mir vollkommen bewusst, dass ich im Internet frage und das keine Notaufnahme/Arzt ersetzt, ich will mir lediglich einen zusätzlichen Rat einholen, falls jemand besser Bescheid weiß.

Mit leidenden Grüßen, Pumpelwutz

...zur Frage

Tägliche Einnahme von Ibuprofen, wie gefährlich ist es, wann bin ich ein Notfall?

Ich bin 23 mänlich und stämmig und muss auf grund von extremen Zahnschmerzen täglich ibuprofen(mein Mittel der Wahl, da für mich am wirksamsten, verträglichsten und ich denke am ''risikoärmsten") nehmen...

Im schnitt 3x400er seit ca. 4 Monaten.

Und bevor jetzt so sachen kommen, wie geh zum Arzt usw,...

JA, DA WAR ICH!!!

um genau zu sein bei mehreren mehrmals... 1x Hausarzt, behandelt mich nicht mehr, da nicht sein Fachgebiet, kann mir in keinster Weise helfen (nichtmal in die Psychatrie einliefern :D?) 3x HNO -"hast nichts, geh zum Zahnarzt" -"Kieferhöhlenentzündung (beim vorgänger geholt)" -"laut Radiologe, kein Befund" 2x Zahnarzt -"viele versuche, nichts zu finden, wünscht mir viel Glück bei der Suche" -"(scheint besser zu sein und dementsprechend schwer mit Terminen und teuer) probiert andere Dinge... findet wohl aber auch nichts"

Schmerzen sind drücken, Stufe 6/10 dauerhaft, difus (rechter oberer Backenzahnbereich), einzigste auffälligkeit, Schmerz verschwindet meist beim essen, hab seit ca. 3/4 Jahr extrem trockene Nasenschleimhaut... Meine Ideen: -Zahnfleischentzündung/Paradontose -Haarriss im Zahn -Neuropathie des Trigeminus -versteckte Karies

Nebenbei MUSS ich auch arbeiten... Da kleiner Betrieb, befristeter Vertrag... Werd wohl dauerhaft übernommen, auf Grund von der extrem guten Leistung und Zahlungen bzgl. noch laufender Fortbildung, aber ich glaube langsam ist die toleranzgrenze bzgl. Fehlzeiten erreicht...

Naja zurück zu meiner Frage... Wie gefaehrlich ist die Einnahme einer solchen Dosis und ab wann bin ich ein genügender Notfall, das ich endlich als Kassenpatient zu allen Ärzten "durchgewunken" werde und nichtmehr als normalfall anerkannt werde, muss ich dafuer erst zusammenbrechen?

...zur Frage

Welche Mittel aus der Homöopathie helfen gegen Zahnschmerzen?

Immer, wenn ich Zahnschmerzen hatte, war es am Wochenende oder spätabends- eben dann, wenn man nicht eben mal so beim Zahnarzt vorbei geht. Da ich gerade meine Hausapotheke auf Vordermann bringe, würde ich auch gerne was Homöopathisches gegen Zahnschmerzen (vor allem Entzündungen, ist bei mir Hauptproblem) mit reinnehmen. Wer hat da womit gute Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung ohne Fieber?

Ich hab eine blasenentzündung war auch schon 2 mal beim Arzt heute auch.. Vor ein paar Stunden hat mein Rücken stark Angefangen zu Schmerzen da wo die Nieren sind .. Aber das hätte der Ärztin doch auffallen müssen y?? Zu dem zeitpunkt hatte ich diese Schmerzen noch nicht Aber ich habe kein Fieber .. Übelkeit und Erbrechen hatte ich heute allerdings schon Helft mir ! Hat man bei einer Nierenbeckenentzündung IMMER Fieber ????

...zur Frage

Luft im Nierenbecken. Schlimm?

Hallo Community

Ich war Dienstag beim Urologen wegen Nierenschmerzen und es hat sich festgestellt, dass ich am rechten Nieren eine erweiterte Entzündung habe und Luft. Ich hatte schon vorher vier mal Nierenbeckenentzündung gehabt und lag auch zwei mal deswegen im Krankenhaus. Aber Luft habe ich zum ersten mal. Ist das etwas schlimmes? Mir wurde auch Blut entnommen und habe eine Überweisung zum Radiologen bekommen. Morgen werde ich dahin gehen und dann wird sich feststellen was halt mit meinen Nieren los ist. Nur ich mach mir einen Kopf drum ob das mit diesem Luft schlimm ist. Habt ihr Erfahrungen?

...zur Frage

Nierenbeckenentzündung Schmerzen

Hey,

ich hab seit Sonntag einen Nierenbeckenentzündung und nimm Antibiotika. Hab aber immer noch sehr schlimme Nierenschmerzen beidseitig und ab und zu ein stechen in der rechten Niere. Ohne Schmerztabletten halte ich es gar nicht aus.

Ist das normal das man so lange Nierenschmerzen hat bei einer Entzündung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?