Nierenbeckenenentzündung nach Blasenentzündung

2 Antworten

Ich hatte einmal eine Nierenentzündung. In dem Fall hat man unter anderem auch Rückenschmerzen. Aber du solltest vielleicht nochmal zum Arzt gehen.

Ja, das kann sein. Allerdings sind das keine Rückenschmerzen. Dir tun wirklich die Nieren weh. Das hatte ich auch und ich bin 2 Tage damit unterwegs gewesen, weil ich dachte e seien Verspannungen. Als mir dann immer schlecht wurde, wenn jemand etwas zu essen ausgepackt hat wurde es richtig komisch. Ich hatte Hunger, aber bei dem Gedanken an Essen musste ich mich übergeben. Ab zum Arzt- Nierenbeckenentzündung.

Nierenbeckenentzündungen kommen z.B. davon, dass eine Blasenentzündung "hochwächst". Die Symptome sind unterschiedlich. Du kannst Fieber bekommen und extreme Schmerzen im Nierenbereich, sowie eine unangenehme Übelkeit. Ich konnte zum Schluss weder stehen noch sitzen und liegen war auch nicht angenehm.

Wie lange dauert es bis eine Nierenbeckenentzündung weg geht?

Ich hatte vor ungefähr 3 Monaten eine blasenentzündung die sich zur Nierenbeckenentzündung entwickelt hat.
Ich habe damals Medikamente bekommen, danach wurde es viel besser außer das manchmal noch was spürte so leichtes stechen habe mir aber nichts dabei gedacht.
Jetzt aufeinmal bekomme ich wieder eine, sie ist wirklich sehr schmerzhaft ich habe Antibiotika bekommen, ich nehme es jetzt seit fast 4 Tagen es hat sich schon etwas gebessert aber es tut echt noch weh und der Arzt hat gesagt wenn es nicht besser wird soll ich ins Krankenhaus hat mir auch eine Notfalleinweisung mitgegeben.
Das Antibiotikum heißt Amoxiclav Basics 875mg/125mg soll ich erst noch warten oder lieber heute ins Krankenhaus?
Übelkeit habe ich teilweise auch dabei wobei es von denn Antibiotika noch verstärkt wird aber nur manchmal nicht immer habe ich diese Übelkeit.

...zur Frage

Geht es auch ohne Urinprobe?

Guten Morgen🙄 ich habe ein Problem, und zwar bin ich mir relativ sicher das ich eine blasenentzündung bzw. Erkältung habe, da ich bestimmte Symptome wie starke schmerzen beim wasserlassen, sowie auch häufigen Harndrang habe obwohl ich halt nicht kann ... und ich hätte das schon einmal sodass ich das ungefähr vergleichen kann. Nur das problem diesmal ist das ich befürchte wieder eine Urinprobe abgeben zu müssen nur dies mal kann ich halt wirklich nicht auf Klo, das ist das Problem .. und ich weiß nicht was ich machen soll, ich habe sowieso schon ein Problem damit wo anders auf klo zu gehen und dann noch mit den Schmerzen und alles .. jetzt weiß ich nicht ob der Arzt mir auch ohne eine Urinprobe irgendwie helfen kann? Soll ich den Termin vielleicht doch lieber wieder absagen..? 😩

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?