Nieren-/Rückenschmerzen - Was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Ich hatte mal sowas ähnliches. Ich hatte eine Blasenentzündung (das habe ich leider sehr oft :( ) und nach wenigen Tagen kamen Rückenschmerzen dazu, genauso wie du sie beschrieben hast. Ich konnte auch teilweise kaum mehr laufen. Ich hab dann meinem Arzt der damit sehr lässig umgegangen ist quasi die Hölle heiß gemacht und als er Ultraschall gemacht hat konnte er nichts feststellen. Ich hatte allerdings nie so heftige Rückenschmerzen und es passte auch sonst zu nichts und ich hatte dazu noch Fieber und Übelkeit/Erbrechen und für mich deutete alles auf eine Nierenbeckenentzündung hin (wie sieht das bei dir aus? hast du sonst nich Beschwerden außer den Rückenschmerzen?) Als dann im Urin Bakterien gefunden wurden, habe ich Antibiotika bekommen und in der Packungsbeilage stand, dass die auch gegen eine Nierenbeckenentzündung helfen. Tatsächlich verschwanden auch die Rückenschmerzen und alle anderen Symptome mit den Antibiotika. Jetzt zu deiner Frage was hilft: Ich könnte dir noch empfehlen einen Blasen- und Nierentee zu trinken damit die Bakterien rausgespült werden! Sonst hilft wärme und ruhe- also am besten gleich im Bett bleiben! Aber um den Arztbesuch kommst du nicht herum! Wurde dein Urin denn schon kontrolliert? Gute Besserung!!! Shelyin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Arzt schon nichts findet und keinen Tipp für Dich hat, wirst Du hier sicher auch keine wirklich brauchbare Antwort finden können - es sei denn, hier treibt sich ein Urologe rum ( was ich allerdings bezweifle).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?