Niemand vom Freundeskreis glaubt an mich?

10 Antworten

Als allererstes bist DU hier am wichtigsten. Höre ganz genau auf dich und ob du allein dich dazu fähig fühlst und es auch willst. Dann triff deine Entscheidung und lasse sie niemanden ändern oder bröckeln lassen. Mach dein Ding. Und wenn du kannst, könntest du deinen Freunden sagen, wie du dich damit fühlst was sie tun. Sag ihnen richtig offen, dass du enttäuscht bist. Freunde sind schließlich nicht dazu da um jemanden runter zumachen oder zu verunsichern, sondern um dich zu stärken.

Hallo Selina,

das scheinen keine guten Freunde zu sein, wenn diese dich nicht bei deinen Träumen unterstützen.

Hör nicht auf sie!

Wenn du fleißig genug bist und du wirklich den Willen dazu hast, kannst du dein Matura sicher schaffen. Letztendlich studierst/arbeitest du für dich und für niemanden anders.

Ich würde wegen dem Matura einfach mal mit deiner Lehrerin sprechen und ihr die Situation erklären, dass deine Familie nicht 100% hinter dir steht. Ich denke, sie wird da Verständnis für haben und dir sicher helfen können, da Du nicht die Einzige sein wirst, der so etwas schon passiert ist.

Ich wünsche Dir für deine Zukunft alles Gute und viel Glück!

Du schaffst das!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mut machen ist immer gut. Menschen auf einem falschen Weg zu bestärken, halte ich persönlich für wenig zielführend.

0

Hallo Selina,

Wie ich gelesen habe, hast Du sowieso noch einige Jahre Schulzeit vor Dir - und Deine Freunde auch :)

Weißt Du, ... hm... ja, das Studium wird wahrscheinlich eine Herausforderung werden, an den Inhalten. Vor allem dann, wenn Dir der Unterrichtsstoff sowieso nicht so leicht fällt. Was sich in den Jahren aber noch entwickeln kann, wenn Du an Dich glaubst.

Und das Selbstvertrauen wird noch sehr viel mehr wichtiger sein. Das soziale Miteinander, die Durchsetzungskraft. Aber auch das Einfühlungsvermögen.

All das wird sich auch noch in den Jahren entwickeln, vor allem wenn Dein Traumberuf tatsächlich "Lehrerin" ist.

Die Frage ist, wie Du Dir den Beruf vorstellst? Entspricht der Beruf tatsächlich Deinen Vorstellungen? .....

Vielleicht magst Du mit einem VertrauenslehrerIn reden. Vielleicht kann Dir dort vermittelt werden, worauf es im Beruf ankommt.

Ganz liebe Grüße an Dich :)

Du lebst nur einmal, also mach das, worauf du verdammt nochmal Bock hast. Streiche alle Leute, die nicht an dich glauben aus deinem Leben und suche dir Menschen, die dir zusprechen. Das scheint radikal, dennoch seht wirksam, wenn du glücklich werden willst.

Hey,

es geht nicht darum, was deine Freunde denken oder wollen, sondern einzig und allein darum, was DU für richtig erachtest.

Natürlich fallen einem Entscheidungen leichter, wenn jemand an einen glaubt. Aber du bist die einzige Person, die dein Handeln bestimmen sollte, es geht hier um dein Leben. Du sollst deinen eigenen Traum leben dürfen und nicht den Traum anderer.

Notfalls kannst du ja auch einfach mal ein Semester zu studieren anfangen und dann schauen, ob es zu dir passt. Und selbst wenn du dann merkst, dass Lehramt nicht das Richtige für dich ist, ist das keine Schande! Ich kenne viele Leute, die erst Studiengänge ausprobiert haben, bevor sie ihren Traumberuf gefunden haben.

Für das Studium werden nur deine Abitur-/ Maturanoten angeschaut. Aber selbst, wenn der Schnitt nicht ganz passen sollte: Jede Universität/ Hochschule hat andere Zulassungsbedingungen. Ich bin mir sicher, dass du deinen Weg finden wirst. ;D

Viel Glück! Du packst das!

Den Fragetext hast du aber genau gelesen?

0

Klar! Aber sie sollte sich nicht von dem lenken lassen, was andere von ihr erwarten oder ihr zutrauen, sondern sie sollte auf sich selbst vertrauen, in sich hinein hören und ihr Ding machen. Und wenn es auf den ersten Anlauf nicht klappen sollte - es gibt immer viele Wege, die zum Ziel führen. Und nur weil sich im Freundeskreis niemand vorstellen kann, dass sie einen bestimmten Beruf ausübt, heißt das nicht, dass sie dazu nicht in der Lage ist.

1

Was möchtest Du wissen?