Niedriger Blutdruck mit starken Symptomen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wurdest du auf Diabetes getestet?? starke Müdigkeit ist oftmals ein Symptom davon was den Blutdruck angeht wie sind denn deine Werte?? Energydrinks schädigen eher dem kardiovaskulären Bereich ich nehme mal an du gehst nicht gerne zum Arzt aber deine Zuckerwerte und deinen Blutdruck kannst du dir auch in der nächstbesten Apotheke messen lassen der Apotheker wird dir dann auch rezeptfreie Medikamente empfehlen können allerdings denke ich ist die Auswahl da nicht groß sollten deine Werte wirklich im kritischen Bereich sein dann musst du unbedingt zum Arzt gehen damit ist nicht zu spaßen du musst dir deinen Körper als eine halbvolle Flasche vorstellen in der das Wasser ständig von unten nach oben gepumpt wird wenn allerdings die Pumpe zu schwach pumpt kommt oben nichtmehr genug an da sie ja gegen die Schwerkraft arbeitet was dazu führt das dein Körper/die Flasche versucht wieder Wasser/Blut in den oberen Bereich zu kriegen und der schnellste Weg ist da die waagerechte denn wenn du die halbleere Flasche hinlegst dann ist auch der obere Bereich wieder mit Wasser versorgt

€dit:

Diabetes wurde ausgeschlossen ( habe ich zuerst auch am ehesten erwartet)Ich trinke eig. ausreichend :)Und Sport mache ich wirklich mehr als genug ;) Ich bin übrigens ~1,74 groß und wiege 61kgEig. betreibe ich auch schon seit Längerem Kraftsport, jedoch ohne jegliche Gewichtszunahme. Und das obwohl ich ziemlich viel esse, sowohl kalorienreich und fettreich als auch proteinreich. -> evtl. ein Stoffwechselproblem?Übrigens habe ich häufiger mal Kopfschmerzen bzw. fühle ich manchmal da auf unsanfte Weise wie das Blut in meinen Kopf fließt (so wie stark drückende Wellen) [das meist nach Sport]

Kann mir jmd. kurz erläutern was eine "Kardiomyopathie" ist? :)

Nun, da ich männlich bin (glaube ich zumindest :P), dürfte der durch Schwangerschaft bedingte niedrige Blutdruck nicht mein Fall sein ^^Macht keinen unterschied, ob zu hoher oder zu niedriger Blutdruck das Problem ist.Zu hoher ist eig. noch besser, da kann man wenigstens sein Leben leben bis zum Herzinfarkt. Mit Niedrigem fühlt es sich eher so an, als würde man ganz langsam und schmerzlos sterben/einschlafen

Vitamine könnte tatsächlich ein Problem sein, ich esse nahe zu nie Obst, außer Bananen und sonst trinke ich eig. nur Milch. (beides iwie wegen Magnesium oder so, da ich mal starke Probleme mit Muskelkrämpfen etc. hatte)

Danke soweit an alle Antworten, ich denke wir kommen meinem Problem immer näher :)@Eratya: welche Vorgehensweise würdest du denn eingehen um richtig zu diagnostizieren? ( mein Arzt hat soweit Blutwerte überprüft, alle waren gut )

LukasakaNero 21.06.2011, 00:19

Zu hoher Blutdruck führt eher zum Schlaganfall als zum Herzinfarkt ist aber beides möglich warst du schonmal im KH wegen CT usw??

0
life2play 21.06.2011, 00:35
@LukasakaNero

Ja, CT hatte ich auch schon mal.Damals wurde soweit nichts festgestellt. Lediglich konnte ein gewisser Teil nicht erkannt werden, da ich da noch eine feste Zahnspange hatte :)

0
COWNJ 21.06.2011, 01:06

Kardiomyopathie ist eine Erkrankung des Herzmuskels, Ursache nicht als Folge von anderen Krankheiten. Vererbung käme in Frage, Immunreaktion des eigenen Körpers. -Folsäuremangel als Ursache für Anämie?Kardiomyopathie? Wer weiß?

0
aurata 21.06.2011, 01:06

Nahja, zu niedriger Blutdruck ist zwar unangenehm, aber damit kannst du sehr lange leben.

Bist du Vegetarier? Ist dein Eisengehalt im Blut auch in Ordnung? Was macht die Schilddrüse? Hast du ein großes Blutbild machen lassen?

Wie alt bist du? Wie niedrig ist dein Blutdruck?

Kardiomyopathien sind Erkrankungen des Herzmuskels. Weshalb fragst du danach?

0

Ist bei mir sehr ähnlich, einen Arzt der den Blutdruck in höhe bekommt, habe ich noch nicht gefunden. Verschriebene Medikamente verursachten Herzklopfen bis zum geht nicht mehr, änderten am Blutdruck nichts. Im Sommer wenn er unter 80 sinkt, verwende ich jetzt Sympatol - Tropfen, das erhöht ihn auf ca. 83, was eine Besserung bringt.

Ich habe auch ständig zu niedrigen Blutdruck und das in einem Bereich wo selbst mein Frauenarzt daran gezweifelt hat ob es mir und meinem Baby wirklich gut geht. Aber ich bin weitesgehend beschwerdefrei. Mir wird auch immer geraten ich soll doch mal ne Tasse Kaffee trinken, aber die trinke ich täglich - übern Tag verteilt sogar 3 Tassen.

Versuch es mal mit Wechselduschen und Sport, damit dein Kreislauf in Schwung kommt. Und nicht nur 1 mal probieren und dann enttäuscht feststellen das es nichts bringt, sondern dauerhaft. Ob der Blutdruck konstant dadurch steigt kann ich dir nicht sagen aber vielleicht lassen die negativen Symptome nach. Ausreichend trinken ist übrigens auch sehr wichtig!

Ansonsten sieht man es mit einem zu niedrigen Blutdruck nicht so eng - ein zu hoher Blutdruck sieht dann schon anders aus :o))

Vor allem solltest du zunächst einmal wissen, wie dein Blutdruck wirklich ist. Es kann auch sein, dass du zu hohen Blutdruck hast. Vielleicht bist du auch einfach nur eine faule .... die sich hängen lässt und den ... nicht hoch kriegt (was oft mit Depressionen einhergeht, ohne dass man Ursache und Wirkung auseinanderhalten kann).

Schwierige Sache.... ich habe einen Kollegen, der hat die gleichen Symptome: chronische Müdigkeit. Wichtig: Körper entgiften. Die Schulmedizin kennt das nicht. Google mal Chelat. Die Energydrinks sind natürlich shit. Also "Ernährungstechnisch" die bringen nix. Vitamine aufbauen ist auch wichtig. Aber nicht die 0815 Vitamine vom Supermarkt, Die besten haben die USA und Australien, aber du kommst vermutlich nicht dran. Wenn du englisch kannst kann ich dir die Webseiten geben.

Was möchtest Du wissen?