Niedrigenergiehaus und 24 Grad immer

1 Antwort

Niedrigenergiehäuser sind in Deutschland regelmäßig Fertighäuser. Nur die schaffen die Werte unter 0,30. Sollte die Ausbautruppe geschlammt haben, dann fehlt natürlich hier und da die Steinwolle. Somit ist der Wärmeverlust natürlich hoch, in der Umkehrung wird es natürlich im Sommer zu warm. Auch schließt diese Art von Häuser die Luftdichtigkeit mit ein. Hier kann bei verkleben der Außenfenster und Türschlitze, mittels hergestellten leichten Unterdrucks, gemessen werden, ob es auch so ist. Um die Frage noch einmal aufzunehmen, der Gegenbeweis, es ist kein Niedrigenergiehaus, kann nur durch hohe Kostenverursachung bewiesen werden.

Was möchtest Du wissen?