Niedrigen IQ(traurig)

10 Antworten

Du bist viel zu jung für einen endgültigen IQ, der sowieso bedingungsabhängig ist.

Laß dich einfach in 5 Jahren nochmal testen. Ich hoffe, du hast das gemacht, und dich wieder aufgerichtet.

Ein IQ ist sehr relativ und hängt von diversen anderen Faktoren ab (neben der Intelligenz).

Daher gibt es keine 2 Ergebnisse, die gleich sind, bei derselben Person, wenn diese sich mehrfach testen läßt.

Auf den IQ kommt es gar nicht an - zumal 85 bis 115 im Normalbereich liegt und die Messungen von Art des Tests, Tagesform, Stimmung, Situation etc. abhängen. Es gibt auch Schüler mit einem IQ von 130 (angebliche Hochbegabung), die nur auf der Sonderschule, Förderschule sind. Allgemeinwissen sollte man sowieso verbessern (Schule, Abendschule, Berufsausbildung, Volkshochschule, Zeitung, Bücher etc.).

weedbeat? wenn das was mit deinem verhalten zu tun hat würde ich aufhören hilft dem hirn dann auch mal

Der IQ von 85 bis zu 115 ist durchschnittlich. Du bist somit im grünen Bereich. Etwas Gehirnjogging würde allerdings nicht schaden. Sudokus und solche Dinge sind anstrengend und sehr gesund für ein fittes Gehirn. Bleib dran, denn noch etwas weniger IQ und es wäre nicht mehr normal. Man kann allerdings an allem arbeiten. Vielleicht bist du dafür im Zwischenmenschlichen (im Umgang mit anderen Menschen) sehr gut. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Lass dich nicht unterkriegen. :)

Ich finde es nicht schlimm das du einen niedrigen IQ hast. Du hast ja beschlossen das zu erweitern das ist schonmal gut. Lese viele Allgemein-Wissens Bücher!!! oder gucke viel Allgeimein-Wissens Filme!

Was möchtest Du wissen?