Niedersachsenticket & Schwarzfahren

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, ohne die Person, deren Name auf dem Ticket steht, hatten sie keine gültige Fahrkarte.

Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet. Darum bitten wir Sie, Ihren Namen in das vorgesehene Feld einzutragen. Wenn Sie mit mehreren Personen unterwegs sind, empfiehlt es sich daher den Reisenden mit der längsten Strecke einzutragen. Auf Online-Tickets wird der bei der Buchung angegebene Name übernommen. Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle kann Ihr Name mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

http://www.bahn.de/niedersachsen-ticket

Ich vermute schon, daß es schwarzfahren ist. Für Details lest euch bitte die AGB durch. Ich kann jetzt nur sagen, wie es allgemein meistens üblich ist. Eine Person ist namentlich benannt (in demfall hat sie ja unterschrieben) und diese Person muß dann auch immer mitreisen.

Ja, es ist rechtens und dürfte sogar auf dem Ticket stehen. Der Name muss eingetragen werden, sonst kann man die Fahrkarte ständig weitergeben/verkaufen.

Was möchtest Du wissen?