Niederländisches Radio, kompetente Hilfe gesucht!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Gegensatz zu Deutchland gibt es keine Gebühren (GEZ). Die Bürokratie damit wurde zu teuer. Die öffentlichen Sender werden bezahlt aus den "algemeinen Mitteln", also vom Staat. Die Radiovereine sind versammelt in einer Stiftung die alle Sendezeiten in den drei Kanälen verteilt and die dabei angeschlossenen Vereine, und zwar meisten nach Grösse vom verein. Die sind sehr verschieden, nach Religion oder politik usw.
Daneben gibt es die kommerziellen, wie z.B. RTL, die ihr Geld kriegen von den Werbungen.

Ja, das ist so richtig. Aber hier in Deutschland ist es auch nicht anders.

Der einzige Unterschied, der mir spontan einfällt ist, dass man in NL eine Frequenzstruktur entwickelt hat. Das nennt man Zerobase. Jedem Sender wurde ein bestimmter Frequenzbereich zugeteilt. Z.B. Skyradio der Bereich zwischen 101,0 MHz und 101,9 MHz. Sowas gibt es in Deutschland nicht. Und die niederländischen Sender dürfen lauter senden, also mit mehr Hub.

Was möchtest Du wissen?