nie aufhörende Schikanen und zig letzte Mahnungen von gmx................

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einschreiben (Sendungsbericht ausdrucken) an die Adresse aus dem Impressum http://www.gmx.net/impressum/ : "Werte GMX. Hiermit kündige ich fristlos aus wichtigem Grund den Vertrag zur Mail-Adresse XYZ. Trotz Zahlung verweigern Sie wiederholt, diese Mail-Adresse freizuschalten. Ich behalte mir vor, per Anwalt eine Schadensersatzforderung zu formulieren, da ich nun schon seit XXX Monaten nur verarscht werde."

Ich würde das ruhig auch so in diesem Wortlaut schreiben.

Kann ich, wenn ich im Recht bin, meine Kosten von gmx bekommen oder einklagen ?

Theoretisch ja. Aber erstens nur die tatsächlichen Kosten und welche sind das? Zeit für Telefonate wird hier nicht ersetzt. Die tatsächlichen Kosten unterm Strich sind dann wohl ein Euro. Lohnt sich dafür eine Klage??? Man sollte es einfach dabei belassen und um den Laden einen Bogen machen.

Was möchtest Du wissen?