Nico 16 Jahre alt und muss ins Kinderheim

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In einer Wohngruppe für Jugendliche wie Dich, geht es zu wie in einer "stinknormalen" Familie. Aufstehen - Waschen - Frühstücken - pünktlich zur Schule - Mittagessen - Abwaschen - Schulaufgaben - Freizeit - Computer - Fernsehen - Sport - Stress wegen unaufgeräumten Zimmer - Wohnzimmer saugen - Einkaufen - Wäsche waschen ....

Mit etwas Glück hast Du dort BetreuerInnen, die zuhören und nicht nur Aufgaben verteilen, Erwachsene, die sich für Deinen Erfolg (Schule z. B. ) interessieren und nicht nur rumsitzen.

Mit 16 musst du in kein Kinderheim mehr, sondern kannst in eine betreute WG ziehen, das nennt sich betreutes Wohnen. Um dir da einen Platz zu beantragen musst du zum Jugendamt gehen! :)

ja ok und was muss mann in so einer WG machen und wie läuft das da so ab?

0
@Nicolive2013

Das kannst du alles beim Jugendamt besprechen. Aber hauptsächlich geht es dort darum, dass du dein Leben wieder in den Griff bekommst und vor allen Dingen wieder richtig lebst. Es geht im Grunde dabei nur darum, die eine Last abzunehmen. Aber viel mehr kann ich dir auch nicht dazu sagen! :)

0

Und kosten betreutes wohnen geld?

0
@Nicolive2013

Auch das würdest du da genauer erklärt bekommen! Aber ja, es würde auch Geld kosten! Zwar bekommst du da auch Unterstützung vom Staat, aber zum Beispiel das Kindergeld, das deine Eltern im Moment für dich bekommen, behalten sie ein um dein Wohnen finanzieren zu können! Und außerdem werden sie einen Geldbetrag, den sie abgestimmt auf die Arbeit die deine Eltern leisten, von ihnen einbeziegen werden, sie berechnen also eine Summe, die deine Eltern dazu zahlen müssen!

0

Was möchtest Du wissen?