Nichts rechtfertigen/ keine Ausreden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Soledaom,

Du wirkst nicht zwangsläufig selbstsicherer, es kommt darauf an, mit welcher inneren Haltung Du das machst. Stellst Du Dich auf den Standpunkt, Es geht den Anderen nichts an und Du machst einfach was Du willst, ist da für manche schon eine innere Unsicherheit oder Arroganz erkennbar.

Aber wenn Du mit der inneren Überzeugung darangehst, dass Du Dein bestes gibst, und es halt einfach unmöglich ist, immer und überalle jedem alles genehm zu machen, dann wirkt das schon selbstsicher. Dann kannst Du nämlich selbstsicher erklären, warum Du Dich genau so verhalten hast und nicht anders, und auch wenn Du es nicht tust, spüren die Meisten Menschen das an Deiner Ausstrahlung. Es gibt im Übrigen einen Unterschied zwischen Rechtfertigen im Sinne von Entschuldigen (=zugeben, einen Fehler gemacht zu haben) und erklären (warum Du etwas aaus einer bewussten Entscheidung oder vernünftigen Abwägung heraus nicht gemacht oder anders gemacht hast). Verstehst Du den Unterschied?

Und eine Erklärung ist dann keine Rechtfertigung, sondern einfach ein Versuch (der Andere muss das ja nun nicht verstehen oder akzeptieren) dem Anderen Deine Entscheidung verständlich zu machen. Dann liegt es am Anderen Dir klarzumachen, dass das von Dir ein fehlverhalten war. Da werden dann oft Versuche unternommen werden, Dir ein schlechtes Gewissen zu machen oder Dir einzureden, dass Du Dich egoistisch und falsch verhalten hast. Aber Du wirkst selbstsicher, wenn Du da mit ruhigem Gewissen sagen kannst, Du hast Dein bestes gegeben, und Fehler passieren halt nun mal, das nächste Mal machst Dus besser! Wenn das rüberkommt, ist das schon sehr stark. Sofern es echt ist, und nicht nur den Eindruck erwecken will. Das merken viele Menschen nämlich und sie werden dann da nachbohren und dann kommt die Fassade leicht ins wackeln.

LG

Danke für den Stern

0

Wer selbst unsicher ist, gibt sich gern vor anderen den Anschein der Sicherheit. Darum benimmt er sich übertrieben selbstsicher. Er verhält sich selbstherrlich oder selbstgerecht oder arrogant. Zugleich fühlt er sich ständig unsicher, weil er nie weiß, ob ihn die anderen in seiner überheblichen Pose ernst nehmen. Mit der Überheblichkeit läuft also der Selbstzweifel so parallel wie zwei Wagenräder auf der selben Achse. Überheblichkeit und heimliche Selbstzweifel gehören zusammen wie die Außen- und Innenseite einer Hohlkugel. Beide zerstören die Selbstachtung.

Die Selbstachtung, das Fundament einer echten Selbstsicherheit und eigenen Festigkeit kann dadurch geübt werden, dass man das bleiben lässt, was man nicht in Ordnung findet. Faule Ausreden schädigen die Selbstachtung z.B. „Ich habe keine Zeit“, wenn man eigentlich nicht will oder „Wir müssen uns unbedingt einmal sehen“, und denkt, hoffentlich noch lange nicht.

Wenn die Bilanz heißt, was man tut und getan hat, ist anständig, fair, korrekt und in Ordnung, dann lautet das Urteil, dass man sich respektieren und achten kann. Dann hat man die Selbstachtung, die eine echte Selbstsicherheit schafft.

„Tue recht und scheue niemand“ heißt der bekannte Wahlspruch der die souveräne Selbstachtung ausdrückt.

Schön erklärt, Danke vierfarbeimer

LG

0

Du kannst das trainieren. Erst denkst Du an vergangene Situationen und überlegst, wie Du ohne Rechtfertigung hättest reagieren können. Dann denkst Du an häufig wiederkehrende Situationen und überlegst eine andere Reaktion. Überlege, was Du sagen kannst, wenn Dein Gegenüber eine Erklärung verlangt.

Je mehr Du darüber nachdenkst, desto eher wirst Du es schaffen, in einer Situation anders zu reagieren.

Schreib uns mal ein gutes Beispiel auf, dann kann ich Dir schreiben, wie eine gute Reaktion ohne Rechtfertigung ist.

Echt schwer aber ich Versuchs mit diesen 2 Beispielen:

1: ein Kumpel macht einen Kommentar über mein Verhalten (zum Beispiel meine Kleidung was auch immer) ich fühle mich  dann gleich angegriffen und rechtfertige mich.

2. meine Exfreundin, gut ich bin ihr oft nachgelaufen und hab ihr immer alles recht machen wollen und hab selber nicht auf mich gehört aber ja: sie ist wütend/ schlecht gelaunt, nicht einmal nur wegen mir, aber ich sage/ schreibe etwas "falsches" und sie greift mich deswegen verbal an, ich erkläre sofort und versuche mich rechtzufertigen.

0
@Soledaom

Hallon Soledaom,

Du beschreibst hier Deine innere Unsicherheit. Die muss Durch Deine feste Überzeugung kleiner werden und nach und nach verschwinden. Der einzige vernünftige Weg, den ich mir vorstellen kann ist, dass Du echt und authentisch wirst. Echt bedeutet, dass Du zu dem stehst, was Du getan hast. Und das kannst Du nur, wenn Du mit reinem Gewissen sagen kannst, Du hast dein Bestes gegeben und Du Dir gleichzeitig Deine Schwächen, die jeder Mensch hat verzeihst, und dazu stehst. Dann kannst Du Du selbst sein und authentisch wirken.

LG

0
@Soledaom

danke für die beiden Beispiele :-)

1. ja, so einen Kommentar zu hören, fühlt sich ziemlich übel an. Man möchte den anderen gefallen, aber das genau ist die Falle. Wenn man auch nur ein wenig Unsicherheit ausstrahlt, verführt es manche Menschen, Sprüche zu klopfen. Du könntest nächstes Mal einfach "oh" sagen. Was vermutetst Du für eine Reaktion?

2. ich glaube, da liegt der Hase im Pfeffer begraben: Du willst es anderen immer Recht machen. Leider funktioniert das Leben nicht so, wenn man zufrieden sein möchte. Sie ist zickig? Mach einen Bogen um sie... und wenn sie Dich doch angreift: keine Reaktion. Wie würde es hier weitergehen?

Der Anfang wird schwer sein. Das ging mir auch so. Beobachte auch andere, wie sie mit doofen Situationen umgehen.

Die innere Unsicherheit kann aber wegtrainiert werden, manche brauchen etwas mehr Hilfe von außen. Was gut hilft, ist etwas in der Freizeit zu tun, was einen aufbaut. Instrument im Orchester spielen, Laien-Theatergruppe, Selbstverteidigungskurs (z.B. Krav Maga), uvm.

Kannst Du etwas damit anfangen? Kannst Du Dir vorstellen, das bald mal umzusetzen? Brauchst Du noch andere Tipps?

0
@CChristine

Hallo CChristine,

und wenn sie Dich doch angreift: keine Reaktion. Wie würde es hier weitergehen?

ganz einfach, wer schweigt stimmt zu - noch Fragen?

Besser wäre hier mit einer inneren Überzeugung ganz klar zu sagen, was die andere Person spielt, und dass Du das Spiel durchschaut hast, das ist kraftvoll! Aber mit Ruhe aus der inneren Überzeugung, keine antrainierte Fassade!

LG

0

Hallo CChristine,

Das Geheimnis liegt in der inneren Einstellung und Überzeugung. So wie Du das erklärst, bleibt das eine Hollywoodfassade, und sobald ein Windchen weht, fängt die an zu wackeln!

Du musst Dir darüber im Klaren sein, dass Du niemals immer alles richtig machen kannst und auch Deine noch so ausgetüftelte Reaktion kann nicht über Deine innere Schwäche hinwegtäuschen, denn genau das ist es was Du versuchst: durch Deine Reaktion einen Anschein erwecken!

Und eine Erklärung ist eine Erklärung und eine Rechtfertigung eine Entschuldigung! Merkst Du den Unterschied?

LG

0
@Barney123

Hey Barney, ich schreibe aus eigener und "fremder" Erfahrung... die innere Einstellung kann man nur selten vorweg entwickeln - bei den meisten entwickelt sie sich mit der Übung, denn die Übung lässt neue Möglichkeiten fühlen und darüber kann sich eine Sicherheit entwickeln, immer weiter zu gehen.

Also nix mit Hollywoodfassade. Aber richtig ist, dass zuerst ein Anschein erweckt wird. ZUERST.

Und absolut korrekt ist, dass man wissen muss, dass man niemals alles richtig machen kann.

0
@CChristine

Hallo CChristine,

Ich schreibe aus eigener Erfahrung, doch, diese innere Einstellung muss zuerst da sein, damit sich ein Gefühl für Richtig und falsch entwickeln kann! Und die Erkenntnis, dass halt nicht alle Menschen ehrlich sind, sondern halt oft Fassaden bauen, so wie Du. Deshalb ist der authentische Weg, der über die innere Sicherheit, das Richtige und gute getan zu haben, und der Andere, wo wie es Soledaum in seinem Kommentar untr 2 unter Deiner Antwort beschreibt.

Und nun zur Erfahrung mit Fremden: Hier konnte ich bei leuten, die genau Deinen Weg gegangen sind feststellen, dass diese Fassade halt ganz leicht zusammenfällt, wenn sie auf m ich treffen, der ich eine echte innere Überzeugung habe!

LG

0
@Barney123

da haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Die Reihenfolge ist in unseren Erfahrungen umgekehrt. Also muss man den für sich richtigen Weg wählen.

0

Was möchtest Du wissen?