Nichts hilft gegen Regelschmerzen

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich gebe meinen Töchtern Johanniskraut Kapseln. (aber nur nehmen wenn Du Bg A,AB, oder B hast) Die Blutgruppe 0 soll Gefahr laufen lichtempfindlich davon zu werden. Außerdem Achtung wenn Du die Pille nimmst da sie wirkungslos werden könnte. Johanniskraut-kapseln von Tetesept gibt es in jedem Drogeriemarkt. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit einen Tee aus dem frischen (Kraut jetzt im Juni sammeln) zu bereiten.http://www.heilkraeuter.de/cgi-bin/search.cgi?Range=All&Format=Standard&Terms=Johanniskraut . Wenn Du die Blüten zwischen Daumen und Zeigefinger reibst werden die Finger lila/rot ein Zeichen ,dass Du die richtige Pflanze hast .Am besten zur Sommersonnenwende sammeln (21 Juni ) Tee nur 30 Ekunden (mit kochend heißem Wasser übergießen ) ziehen lassen.Dreimal täglich eine Tasse.Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab meine Periode mit 12 Jahren das erste Mal bekommen und seit dem eigentlich immer Schmerzen gehabt.

Am Anfang habe ich Aspirin genommen dann bin ich auf Ibuprofen umgestiegen. Nachdem Ibuprofen nicht mehr geholfen hat, trotz Dosissteigerung. War zum Schluss schon bei Ibu 800mg. Hab es dann mit Buscupan Plus versucht. Der Erfolg hielt nicht lange an. Dann kam Novalgin an die Reihe und dann Diclofenac. Hat auch nicht lange bei den Regelbeschwerden geholfen.

Ein Frauenarzt meinte zu mir bzgl. der Schmerzen dass Iburpfen und Magnesium in Kombination gut helfen. MIr hat es überhaupt nicht geholfen.

Zurzeit nehme ich Dolormin für Frauen. Muss allerdings aufpassen dass ich es nicht zu spät nehme, sonst hilft nichts mehr. Wenn bei mir die Schmerzen den Höhepunkt schon erreicht haben, hilf nichts mehr. Nehme die Tabletten mittlerweile gleich ein sobald ich merke dass die Periode kommt.

War gestern bei meiner Frauenärztin und hab das Thema mal angesprochen, weil ich von den Schmerzen schon müde bin. Dazu fangen bei mir schon die Schmerzen im Unterleib eine Woche vor der Periode an. Zum Teil schon
so stark das ich auch schon Schmerzmittel einnehmen muss. Es kam auch schon einige Male vor, dass ich wegen den starken Regelschmerzen Kreislaufprobleme bekommen hab, was an der Arbeit nicht so schön ist.

Da ich auch eine ziemlich starke Blutung habe, sinkt mein Hämoglobin nach jeder Periode massiv. Hab ihn dann bis zur nächsten Periode gerade wieder auf den Normalwert gebracht, damit er dann bei der nächsten Periode wieder sinken kann.

Hab das alles der Ärztin erzählt. Sie hat jetzt Untersuchungen veranlasst, weil sie den Verdacht auf Endometriose geäußert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philinikus
09.06.2016, 11:15

Die Frage ist ja auch schon zwei Jahre her. Inwischen nehme ich keine Schmerzmittel mehr und habe kaum noch Schmerzen.

Ich verhüte seit fünf Monaten mit der Gynefix-Kupferkette und seitdem sind meine Schmerzen größtenteils weg. Ich weiß nicht warum, mein Frauenarzt hat auch keine Ahnung.

Ich bin auch heute gegenüber Schmerzmittel sehr kritisch. Diese nehme ich nur, wenn es wirklich sein muss und selbst dann auch nur eine halbe Tablette. Vielleicht nehme ich dann alle paar Monate mal eine.
Ich mache gerade ein Praktikum in einem Labor, dass u.a. in der Krebsforschung tätig ist. Paracetamol, IBU und Diclo lassen den Neurotensinwert in die Höhe steigen, durch diesen Wert steigt auch das Krebsrisiko.

Hast du mal Akkupressur probiert? Das half mir auch immer ganz gut.
Sonst hilft auch Sport, Ruhe und Ablenkung. Wenn man sich in den Schmerz reinsteigert, wird es immer schlimmer.

Vielleicht hilft dir ja was davon :)

0

In der Apotheke bekommst du "Mönchspfeffer", das ist eine pflanzliches Mittel, dass nach einiger Zeit den hormonhaushalt und deine Blutung regelt. Kann ich nur empfehlen! Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport ist gut :D besonders schwimmen :) ich geh seitdem regelmäßig schwimmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hast du es schon mal mit der Spirale Mirena versucht. Die Hormonspirale kann bei Jugendlichen ab 18 eingesetzt werden. Ich vertrage auch keine Hormone, habe aber mit der Hormonspiral keine Probleme.
Dafür habe ich seither nur noch minimale Blutungen und bin auch diese schrecklichen Bauchkrämpfe und Regelschmerzen los.
Es gibt aber auch Frauen, die andere Erfahrungen gemacht haben. Das ist halt individuell unterschiedlich.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport hilft sehr. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal "Dolormin für Frauen" ausprobiert? Die bekommt man rezeptfrei in der Apotheke und die helfen bei stärken Regelschmerzen. Mir jedenfalls. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Philinikus
12.12.2015, 20:31

Weil Dolormin ja kein Schmerzmittel ist...

0
Kommentar von Steinbock1234
19.12.2015, 09:19

Das wusste ich nicht. Während meiner Regel hab ich manchmal starke Bauchschmerzen, die mich zum Teil verrückt machen. Besonders wenn man in der Schule ist und vielleicht eine Arbeit schreibt. Auf jeden Fall war das während meiner letzten Regel so. Während der Deutschstunde war es nicht mehr zum Aushalten und ich hab in der großen Pause eine Tablette genommen und dann ging es besser. Keine Schmerzen den ganzen Tag und die Nacht über.

0
Kommentar von pumuckl2007
08.06.2016, 12:37

Dolormin ist ein nichtsteroidales (Kortisonfreies) Schmerzmittel.!!!

0

Was möchtest Du wissen?