Nichts als Übelkeit?

6 Antworten

Bitte lass die Finger von MCP! Die können bei falscher Dosis ganz schnell gefährlich werden, vor allem wenn man noch jung ist. Ich kam deshalb schon mal ins Krankenhaus, weil ich Krampfanfälle bekommen habe. Vomacur hilft auch sehr gut und macht einen nicht so schläfrig wie Vomex. Und lass dich durch checken. Hatte diese Übelkeit auch mal 4 Wochen, war aber wohl hauptsächlich durch psychischen Stress und weil man nach einiger Zeit automatisch "denkt" einem müsse jetzt übel sein.. Kam mir zumindest so vor. Letzten Endes war es bei mir gar nichts und es war irgendwann komplett weg. Ist es denn mittlerweile bei Dir besser geworden? Wünsche Dir aufjedenfall gute Besserung!

Hauptsächlich macht dich das MCP psychisch fertig, lies mal die Packungsbeilage diese Dinger sind schlimm. Ich spreche aus Erfahrung mit einer ähnlichen Background Geschichte wie du, über 3 Monate.
Es dauerte etwa 1 Woche bis die Wirkung von MCP nachließ und ich psychisch wieder stabil war.
Geh in die Apotheke und hole dir Vomex, sie helfen dir genauso gut gegen die Übelkeit wie MCP nur ohne diese Nebenwirkung, selbst in diner SS dürfte man sie nehmen.

Und dann machst du einen Termin bei einem Internisten und lässt dir mal die Gallenblase und Bauchspeicheldrüse anschauen, wenn dabei nichts rauskommt gehst in ein Maximalversorger-Krankenhaus in eine Gastroenterologie.
Ich hatte die selben Symptome wie du und war bei mindestens 10 Ärzten und 1 Woche stationär ohne dass sie rausfanden was ich habe, selbst zum Psychologen wurde ich geschickt, der nach 1 Sitzung meinte es könne nichts psychisches sein sondern müsste doch physisch sein, zum Schluss verlor ich meine Arbeitsstelle deshalb und dann kam ich auf die Idee zu einem Internisten zu gehen, mir gings auch zusehends schlechter, der sah im Ultraschall einen sehr großen Gallenstein in der Gallenblase und schickte mich sofort in ein Krankenhaus zur OP, denn meine Gallenblase und Leber war davon mittlerweile stark entzündet. Die Gallenblase wurde entfernt, und direkt nach der OP war die Übelkeit weg und ich hatte solch Hunger und konnte endlich wieder ordentlich essen, wenn auch zunächst sehr schonende Kost, nämlich Brei. Es dauerte etwa 6 Monate bis sich der Körper daran gewöhnt hatte dass die Gallenblase fehlt, ich hatte dann immer Durchfälle, nach 6 Monaten war aber auch das rum und nun merke ich gar nicht dass mir überhaupt etwas fehlt. Genauso wie vorher. Das ist jetzt 5 Jahre her.

Vielen Dank für deinen Rat!
Es fühlt sich schonmal gut an nicht allein mit meinen Problemen zu sein. Ich werde mich dann bei einem Internisten melden :)

0

Das vegetative Nervensystem spielt eine Rolle bei Übelkeit. 

Wenn keine organische Ursache bisher gefunden wurde, könnte das daran liegen, dass das unwillkürliche Nervensystem bei Dir durch Stressfaktoren durcheinander geraten ist.

Mir halfen gegen Übelkeit  immer gut atropinhaltige  Medikamente.

ans Nervensystem habe ich auch oft gedacht. ich hatte damals auch oft mit übelkeit zu tun als ich viel stress hatte und auch depressive episoden hatte. hatte dann auch ein mrt mit kleinen auffälligkeiten. nur geht es mir psychisch mehr als gut. ich habe meinen umkreis geändert, bin umgezogen, habe endlich arbeit gefunden und auch einen partner.

0

Darf ich, wenn ich eine MCP-Tablette genommen habe, Auto/Motorrad fahren?

hi hatte in letzter zeit starke übelkeit und mit den mcp tabletten wirkt es sehr gut nun ist meine frage ob ich wenn ich die tablette genommen hab auto fahren darf?

...zur Frage

Was hilft gegen Übelkeit nach Alkoholkonsum?

würde mich mal echt interessieren was dagegen hilft. wenn ich mal so richtig besoffen bin, kann ich dann nicht schlafen ,weil mir irgendwie so schlecht ist & ich einfach keine ruhe finde ! was hilft sonst dagegen, medikamente,essen? & jetzt kommt mir nicht mit 'weniger trinken'.

...zur Frage

MCP Tablette

Hallo,

ich habe mcp tabletten gegen übelkeit und heute gehts mir nicht gut möchte eine nehmen , aber vor oder nach dem essen? Und helfen mcp tabletten von stada wirklich gut?

...zur Frage

MCP Alternativen?

Wie die Frage schon zeigt suche ich nach Alternativen (gerne Pflanzlich) um meine ständige Übelkeit in den Griff zu bekommen, kennt sich da jemand aus?

Iberogast habe ich schon versucht, helfen nur bedingt und bei schlimmer Übelkeit leider gar nicht :(

Ich bin nicht schwanger und die Ärzte können mir auch nicht helfen. Ich weiß damit Medis auf Dauer keine Lösung sind, ich nehme die MCPs zBsp nur wenn es wirklich kaum noch auszuhalten ist, ansonsten versuche ich viel Wasser am Tag (ohne Kohlensäure) zu trinken, weil ich keine Ahnung habe, woher die Übelkeit und auch das komische Gefühl im Bauch nun kommt. (Ist nicht immer da!)

Kann man eine chronische Magenschleimhautentzündung haben? Das wird ja immer gerne dann als Diagnose verwendet so vom einfach mal auf den Bauch schauen >>'

Gibt es außer Fenchel-Anis Tee noch andere Varianten die gut helfen sollen oder eben auch Hausmittelchen? Ich habe schon im Forum gesucht, aber nicht wirklich hilfreiche antworten gefunden.

Stress habe ich ziemlich (im Kopf) kann auch sein das kommt alles davon, aber autogenes Training und Kopfabschalten funktionieren nicht so leicht, wie manch einer schreibt. :/

...zur Frage

Unerklärliche Übelkeit seit Wochen?

Hallo, ich (männlich, 22) habe seit 2/3 Wochen magenprobleme. Es fing damit an das ich vor knapp 3 Wochen morgens 4 Uhr wach geworden bin wegen Übelkeit. Hatte einen extremen Brechreiz und hätte ich nicht zwanghaft versucht es zu unterdrücken hätte ich auch gebrochen. Das ging den ganzen Tag so bis ich vom Arzt dann ne Spritze bekommen habe was dagegen wirken sollte, hat es auch. Seit dem habe ich fast täglich Übelkeit mal mehr mal weniger. Manchmal gemischt mit Magen schmerzen. Und seit 2 Tagen ist es wieder extrem wie damals als es anfing. Die ganze Zeit habe ich Brechreiz kann kaum was zu mir nehmen stehe öfter auf weil ich denke jetzt kommt es mir hoch

Ich habe öfter Probleme mit'm Magen aber so krass nicht. Ich weis man neigt schnell dazu zu sagen es sei psychisch aber ist es nicht glaubt mir ich kenne den Unterschied mittlerweile. Habe manchmal Gefühl als hätte ich Stein im Magen während mir so übel ist.

Der Arzt hatte Blut abgenommen und Ultraschall gemacht beides war normal. Jetzt warte ich auf meinen Termin für die Magenspieglung ... Das dauert allerdings noch.

Nebenbei "behandel" ich meine Übelkeit mit vomex, wenn es arg schlimm wird mit mcp. Normalerweise hilft mcp immer aber diesmal hilft sogar dass nicht. Aber eventuell verhindert es dass ich mich übergeben muss.

Was könnte es sein ? Was soll ich untersuchen lassen ? Ich habe zwar seit paar Wochen angeschwollene Lymphknoten an der Leiste das weis mein Arzt aber und meinte die sind harmlos das passiert mal. Und auser Nackenverspannungen habe ich Leine anderen Symptome. Magenschleimhaut Entzündung ? Irgendwas mit der Bauchspeicheldrüse? Habt ihr Tipps für mich ? Das klaut mit enorm an Lebensqualität kann kaum was unternehmen oder gescheit arbeiten :-( wenn es ein Magen Darm Virus wäre weil hatte zwischendurch auch mal Durchfall würde es doch nicht so lange gehen oder? Ich kämpfe halt mit allen Mitteln gegen das Erbrechen ...

...zur Frage

andauernde Übelkeit durch Pillenwechsel wegbekommen?

Guten Morgen!

Nach meiner Magenschleimhautentzündung im Dezember(!) leide ich andauernder Übelkeit. Mein Arzt und ich wissen langsam nicht weiter. magenspiegelung wurde gemacht, iboregast & derzeitig sind wir bei mcp tabletten. Die Übelkeit besteht aber immernoch.

Endweder liegt das am "Stress" oder an vielleicht auch an der Pille "Zoely"?
Hatte eigentlich mit der Pille nie Probleme gehabt. Wäre ein Pillenwechsel trotzdem mal eine Option?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?