Nichtraucher- Eltern sagen dass man raucht

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

@ nameisunbekannt

Wenn du Antworten bekommst, die dir nicht gefallen, hat das nichts mit Moralpredigt zu tun, sondern mit gesundheitlichen Risiken.

Auch 5 Kippen am Tag sind in deinem Alter zu viel und deinen Eltern kannst du das eh nicht verheimlichen. Wie viele Kippen das in der Woche, im Monat und im Jahr sind, weist du selber.

Nichtraucher riechen das sofort oder gehst du außer Haus zum paffen? Der Rauch bleibt trotzdem in deinen Haaren und in der Kleidung haften und sollten sie dich fragen, solltest du sie nicht anlügen.

Außerdem wenn du das Geld für die Kippen regelmäßig zurücklegst, dann hast du am Jahresende einen schönen Batzen Geld. Oder du kaufst die selber nicht und schnorrst?

es geht mir nur darum, dass ich die frage gestellt habe um zu erfahren wie isch es ihnen sagen kann. NICHT um zu erfahren wie ach-so-schädlich es ist

meine eltern haben es mit sicherheit noch nicht gemerkt, da sie mich sonst darauf angesprochen hätten und mir es verboten hätten

0

Das haben sie mit Sicherheit schon gemerkt - der Gestank in den Haaren, in der Kleidung und aus dem Hals ist einfach zu auffällig.

Vermutlich warten sie nur darauf, dass du ehrlich zu ihnen bist.

glaube ich nicht. ich achte immer darauf und es ist auch noch nicht lange so

0
@Rolf42

wenn sie es schon gemerkt hätten, dann hätten sie mich bereits darauf angesprochen und es mir verboten...

0

glaube ich nicht. ich achte immer darauf und es ist auch noch nicht lange so

0

5 Kippen sind in deinem Alter schon ganz heftig und dabei bleibt es nicht. Bald sind es 10 und mit 17 bist du locker bei einer Schachtel am Tag, Tendenz steigend. Mal abgesehen, davon , dass ich mich fragen, wie du das finanzieren willst, wirst du natürlich einen Riesenärger bekommen. Und das sehr zu Recht.

Also lass den Quatsch, solange du noch relativ leicht aufhören kannst.

ich will aber gar nicht aufhören... ich will es ihnen nur sagen weil ich ehrlich sein will

0
@nameisunbekannt

Als jahrzehntelanger Süchtling kann ich dir nur raten, hör auf, solange du es noch kannst.

1

Sag:

"Mama, Papa, ich rauche täglich 5 Zigaretten."

Du kannst aber auch aufhören mit der Qualmerei, dann musst Du gar nichts sagen.

Du meinst wohl, mit dem "wenig" rauchen seiest Du auf der sicheren Seite? - Lies dies:

Studie Uni San Francisko

Zwei Zigaretten am Tag machen Teenies süchtig

http://www.welt.de/gesundheit/article109194506/Zwei-Zigaretten-am-Tag-machen-Teenies-suechtig.html

Dieser Mann dachte sicher auch mal, Rauchen sei harmloses Pillepalle:

Auch diese Frauen und Männer leben jetzt ohne Kehlkopf. Um überhaupt sprechen zu können, brauchen sie nun ein Gerät.

Hier bringen sie Tabakfirmenbossen ein Weihnachtsständchen:

Merry Christmas

http://www.youtube.com/watch?v=eB286VdOkCM

0

... und lies auch diese Info:

Focus - Krebs - Rauchen schädigt das Erbgut in Minuten

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/news/krebs-rauchen-schaedigt-erbgut-in-minuten_aid_590520.html

Glaub mir, den Bossen der Tabakindustrie ist Deine Gesundheit und Dein Leben egal - Du bist ihnen egal. Einzig wichtig ist denen, das Geld in die Kasse kommt

So wie der Ozean aus vielen Tropfen Wasser besteht, wird auch sehr viel Geld mit Zigarettenverkauf in die Kassen der Tabakindustrie gespült.

.

Google mit

infantologie ruachen inhaltsstoffe

damit Du weißt, was Du Dir so reinziehst. Klick dort an der linken Seite auch an Risiken

Und google mit

raucherportal krankheiten

Mit diesen Infos kannst Du hoffentlich verstehen, warum Deine Eltern gegen das Rauchen sind.

Wenn sie Dir wegen des Rauchens die Hölle heiß machen, dann nur deshalb, weil sie Dich lieben und sich sorgen um Deine Gesundheit und Dein Leben.

0

Ist des eigentlich euer ernst??? Nervt einfach net mit so ner schesse. Es kann auch sein dass ich morgen von nem Traktor überfahren werde während ich rauche. Schuld ist natürlich das Nikotin in der zigarette

0
@nameisunbekannt

Was regst Du Dich auf?

Du fragst, wie Du Deine Qualmerei Deinen Eltern sagen sollst, und ich schreibe Dir, wie es geht.

Und ich weise Dich darauf hin, dass Du diesbezüglich Deinen Eltern gar nichts zu sagen brauchst, wenn Du mit der Qualmerei aufhörst.

Weiter gehe ich auf Deinen Hinweis ein, dass Du meinst, Du rauchest ja nur "wenige" Kippen.

Dass das Inhalieren von Tabakrauch wirklich sehr gefährlich ist - ganz besonders in Deinem zarten Alter -, solltest Du eigentlich von selbst wissen. Weil Dir das aber offenbar nicht bekannt war, gab ich Dir entsprechende Infos.

.

Wenn Du keine ehrlichen Antworten haben willst - warum fragst Du dann hier auf Gutefrage.

"Gutefrage" heißt diese Plattform, weil hier gute Fragen gestellt werden können. - Und dazu gehören selbstverständlich auch gute Antworten.

.

Übrigens, Du brauchst mich nicht in der veralteten Form der dritten Person ansprechen, ein einfaches "Du" genügt.

Dazu hier bei Wikipedia:

"""In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden sozial niedriger Gestellte, z. B. Bedienstete, gemeinhin mit Ihr angesprochen.

Das Ihr gegenüber Einzelpersonen wird grammatikalisch wie das Ihr gegenüber Gruppen verwendet, jedoch in jeder Form stets großgeschrieben. Vor allem im höfischen Zeitalter war das Ihr üblich, um Respektspersonen anzureden.

Beispiele: „Mein Herr, Ihr seid so gütig.“ „Ich bringe Euch gute Neuigkeiten.“ „Laßt mich Euer Diener sein.“""

http://de.wikipedia.org/wiki/Pronominale_Anredeform

Gleichzeitig empfehle ich Dir, Dich einer gemäßigteren Ausdrucksweise zu befleißigen. Das kann Dir im Laufe der Zeit - besonders später im Berufsleben - noch sehr zugute kommen.

1

Sag einfach Mutti ich rauche und warte ab was passiert

Wie man auch noch stolz darauf sein kann ist allerdings nicht klar

Liebe Eltern, ich hab eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die schlechte: Ich rauche. Und die gute Nachricht: Ich rauche nur 5 Kippen am Tag.

meinst du das ernst, oder nicht?

0
@nameisunbekannt

Hängt davon ab, ob deine Frage ernst gemeint ist. Eine ernste Frage verdient eine ernste Antwort - eine "unernste" natürlich nicht.

0

Wenn Du es Deinen Eltern beichtest, verbieten sie es Dir, das ist Dir doch klar, oder?

und dann mach ichs weiterhin heimlich, klar

aber ich will sie hlt nicht jeden tag anlügen

0
@nameisunbekannt

Wo kein Kläger ist, findet sich auch kein Richter.

Fragen Dich denn Deine Eltern täglich, ob Du gequalmt hast? Oder habt Ihr etwa in der Familie eine Beichtstunde, in der jeder seine täglichen "Sünden" freiwillig zwecks Bestrafung und anschließender Vergebung offenlegen muß?

1

ganz einfach, du sagst: liebe eltern, ich habe eine grossartige nachricht für euch, ich bin raucher geworden, toll nicht wahr?

wenn ich das sagen würde... AUA

0

Was möchtest Du wissen?