Nichte hat firmung und ich bin firmpate?

4 Antworten

In der Kirche gehst Du mit dem Mädel nach vorne und legst Ihr während der eigentlichen Firmung durch den Bischof die Hand auf die Schulter.

Geschenk - das bleibt komplett Dir überlassen. Hängt von Deinen persönlichen Verhältnissen ab. Aber ein kleiner Geldbetrag ist schon eine nette Idee. Vielleicht hat die Nichte ja auch ein Sparbuch, auf das Du was einzahlen kannst, z.B. weil sie schon langsam für eine größere Anschaffung oder den Führerschein spart?

Um genauer zu sein auf die rechte schulter.

0

Der Firmpate hat die Aufgabe, im Firmgottesdienst, neben seinem Firmling zu sitzen, zur Firmung mit nach vorne zum Firmspender zu gehen und dem Firmling die Hand auf die rechte Schulter zu legen. Er muss selbst katholisch und gefirmt sein und darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Der Firmpate wird dann noch im Pfarrbüro in die Bücher eingetragen, aber das waren glaub alle Aufgaben. Wenn du es streng katholisch nimmst, sollst du natürlich ab sofort deiner Nichte mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie auf ihrem Lebensweg begleiten ;-)

Geschenk? Gute Frage. Ich glaub meistens schenkt man da Geld, da ist man ja gerade in dem Alter wo man Geld eh brauchen kann. Keine Ahnung, so fünfzig Euro vielleicht? Je nachdem wieviel sie dir Wert ist :P Ne, Spaß. Also ich würd glaub fünfzig geben...

Hier findest du bestimmt eine schöne Idee für ein Geschenk http://www.konfirmation24.de

Was möchtest Du wissen?