Nicht zufrieden mit Arbeitszeugnis.. was tun?

5 Antworten

1. Warte erst einmal ab, bis zu das Zeugnis vorliegen hast.

2. Ein Zeugnis zwischen 2 bis 3 kann man nicht an der Aussage "voll zufrieden" festmachen, denn man kann ein Arbeitszeugnis nur dann sicher bewerten, wenn man es KOMPLETT vorliegen hat. Je nachdem, was  sonst noch drin steht, kann es auch schlechter sein.

3. Sehr gute und gute Zeugnisse bekommt man in der Regel nur, wenn man diese Leistungen auch erbracht hat. Ob das bei dir so war, wird dein Vorgesetzter / Chef beurteilen können.

Also warte erst einmal ab...

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden! Also sprich ihn an, nachdem (!) Du das Zeugnis bekommen hast. Vielleicht ist das nur eine Vorlage gewesen und er war noch nicht fertig mit der Bearbeitung und Du bekommst bessere Noten..?!

NACHDEM du es erhalten hast kannst du natürlich versuchen mit ihm darüber zu reden, oder ihm anbieten es vor zu schreiben und er zeichnet es nur ab. Allerdings ist er nicht dazu verpflichtet, ein Arbeitszeugnis soll deine Leistungen beurteilen wie Sie waren (darf jedoch nicht negativ ausgelegt werden) und nicht wie du Sie dir vorstellst/wünschst

Sich ein Arbeitszeugnis "vorzuschreiben" (und es dann nur noch "abzeichnen zu lassen") ist dann absolut unsinnig, wenn man die Zeugnissprache nicht beherrscht.

Darin liegt nämlich die große Gefahr, dass man sich ein Eigentor schießt! Und das ist hier wohl der Fall, sodass ich dringend davon abrate.

0
@Nightstick

Das habe ich nie bestritten, aber es ist nunmal eine Möglichkeit (btw:man kann sich Hilfe dazu holen)

0
@noerm

... zwar nicht bestritten, aber dazu geraten ohne die Gefahren aufzuzeigen :((

Deshalb meine Einlassung!

0
@Nightstick

Wenn er erkennt dass es sich um eine 2-3 handeln soll, setze ich ein gewisses Wissen um die Sprache einfach voraus

0
@noerm

Aus diesem Kommentar ersehe ich, dass Du ebenfalls mit dem Personalwesen, insbesondere mit der Erstellung von Arbeitszeugnissen, in keiner Weise vertraut bist.

Daher sollten wir es jetzt dabei belassen.

0

Arbeitszeugnis welche Note Die Übertragenden Arbeiten hat [Name] stets zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt?

Hallo, ich wollte einmal nachfragen was ihr Denkt.

Welche Note ergibt sich aus diesem Satz.

" Die Übertragenden Arbeiten hat [Name] stets zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt"

Mein Vorgesetzter wollte mir eine 2 geben.

Laut www(punkt)staufenbiel(punkt)de/magazin/arbeitsrecht/arbeitszeugnis/zeugnissprache/formulierungen-im-klartext.html

  1. Leistungsbeurteilungen

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt = sehr gut

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt = gut

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt = mittelmäßig

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt = befriedigend

Laut dieser Seite wäre es eine 2

Hier hingegen www(punkt)jobware.de/Ratgeber/Der-Geheimcode-im-Arbeitszeugnis.html

Sehr gut (Note 1)

Ihre Leistungen „waren stets sehr gut“ Man war mit Ihren Leistungen „außerordentlich zufrieden“ Sie haben „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gearbeitet“ Gut (Note 2)

Ihre Leistungen waren „sehr gut“ oder „stets gut“ Sie haben „stets zu unserer vollen Zufriedenheit“ oder „zu unserer vollsten Zufriedenheit gearbeitet“, aber halt nicht stets. Ihr Chef ist mit Ihren Leistungen „voll und ganz zufrieden" Befriedigend (Note 3)

Sie haben „stets zu unserer Zufriedenheit“ oder „zu unserer vollen Zufriedenheit“, halt nicht stets, gearbeitet Sie haben alle Ihnen übertragenen Aufgaben „zur vollen Zufriedenheit“ erledigt Ausreichend (Note 4)

Sie erledigten die Ihnen übertragenen Aufgaben „zu unserer Zufriedenheit“ Man war mit Ihren Leistungen „zufrieden“

Also Seite 1. für die Note 2 Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt = gut

Seite 2 für die Note 2 Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt = gut

Note 3

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt = mittelmäßig

Er/Sie hat die ihm/ihr übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt = befriedigend

Ihre Leistungen waren „sehr gut“ oder „stets gut“ Sie haben „stets zu unserer vollen Zufriedenheit“ oder „zu unserer vollsten Zufriedenheit gearbeitet“, aber halt nicht stets. Ihr Chef ist mit Ihren Leistungen „voll und ganz zufrieden" Befriedigend (Note 3)

Problem ist mein Vorgesetzter hat die erste Seite genommen und wollte mir eine 2 geben.

Der Typ der mein Arbeitszeugnis macht aber nur eine 3

...zur Frage

Bewertung Arbeitszeugnis: Annehmen oder Korrektur?

Guten Tag,

ich soll meinem Ex-Arbeitgeber mitteilen, ob ich mit diesem Zeugnis zufrieden bin. Für mich liest sich das irgendwie wie eine 3-4, stimmt das? Ansonsten kann ich meinem Ex-Arbeitgeber noch Korrekturwünsche vorschlagen.

Vielen Dank!


Datum: 19.10.2016

Arbeitszeugnis Herr XXX geboren am xx.xx.xxxx in XXX, begann am 07.04.2015 seine Ausbildung zum xxxx in unserem Unternehmen.

Herr XXX übernahm im Wesentlichen die folgenden Aufgaben:

(technische Tätigkeiten)

Herr XXX verfügt über ein umfassendes und fundiertes Fachwissen, das er jederzeit gut in die Praxis umzusetzen wusste. Er war motiviert und zeigte ein hohes Maß an Initiative und Leistungsbereitschaft. Er arbeitete stets effizient, zielstrebig und sorgfältig und bewies ein herausragendes Organisationsgeschick. Auch in Situationen mit extrem hohem Arbeitsanfall erwies sich Herr XXX als belastbarer Mitarbeiter und ging jederzeit ruhig und zielorientiert vor. Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und unter schwierigen Bedingungen, stets von guter Qualität. Herr XXX hat unsere Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt. Wir waren mit seinen Leistungen jederzeit zufrieden. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei. Herr XXX verlässt uns zum 31.07.2016 auf eigenen Wunsch, um ein Studium aufzunehmen. Wir danken Herrn XXX für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.

...zur Frage

Arbeitszeugnis. Aus welchen Sätzen geht nicht die Note 1 hervor?

Kann sich jemand das hier mal anschauen? Mein Chef meinte er war mit allem sehr zufrieden, dennoch scheint es teilweiße nicht der Bestnote zu entsprechen.

...zur Frage

Wie fragt man Vorgesetzte nach einem Arbeitszeugnis?

Hallo ich beabsichtige bald mal die Firma zu wechseln weil ich nebenan besser verdienen kann und ich Gelt will.

Bewerben will ich mich aber mit Arbeitszeugnis.

Allerdings soll mein Chef ruhig glauben dass ich bei ihm zufrieden bin. Wenn er eh weiß, dass ich weg will gibt der mir noch mehr Arbeit und schlechte Jobs.

Wie kann ich denn ein Arbeitszeugnis kriegen um mich bei anderen Firmen in der Branche zu bewerben ohne dass die hellhörig werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?