Nicht versichert (Nachzahlung) zurück in die Familien Versicherung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Familienversicherung ist vorrangig vor freiwilliger Mitgliedschaft.

Es muss nur ein entsprechender Antrag gestellt werden. Wenn die Voraussetzungen nach § 10 Abs. 2 SGB V erfüllt sind, wird dem Antrag statt gegeben und es gibt keine Beitragsschulden.

Ferner sollte man keine Beitragsbescheide ignorieren. Dies sind Verwaltungsaskte, die nach 1 Monat ohne Zahlung oder Widerspruch bestandskräftig und damit vollstreckbar werden. Man kann zwar dann immer noch dagegen vorgehen, dies ist aber sehr aufwendig.

Die Kopf-in-den-Sand-Taktik sollte der Versicherte Mensch Anfang 20 dringend mal überdenken. Sie ist unreif und führt im Leben auf Dauer nur zu mehr Problemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An die zuständige  Krankenkasse wenden. Einen  Antrag bei  der Krankenkasse der Eltern stellen und den Nachweis der kostenfreien Familienversicherung an die eigene Kasse schicken. Familienversicherung geht vor freiwilliger Versicherung. Dann wird die Beitragsforderung niedergeschlagen. Aber warum hat "es" so lange gewartet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nur familienversichert sein für einen Zeitraum, in dem man zur Schule geht, eine Ausbildung macht oder studiert.. und dann ist mann eigentlich automatisch familienversichert. Rückwirkend ist es soweit ich weiß möglich aber nur wenn die betroffene Person ohnehin familienversichert sein sollte. aber nach 2-3 Jahren könnte es zu spät sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?