nicht umgemeldet was passiert

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Gerichtsvollzieher geht nur zu der Anschrift hin, die man ihm gegeben hat. Ist bei ihm den überhaupt was zu holen? Vielleicht ist Bankverbindung oder Arbeitgeber bekannt? Dann Konto- oder Lohnpfändung beantragen..

Wenn Sie die wahrscheinliche Adresse kennen, schicken Sie den GV doch an die Adresse. Die Pfändung kann auch im Betrieb oder an jeder anderen beliebigen Stelle erfolgen.

Frage nicht ganz verstanden. Er hat sich in einer deutschen Stadt angemeldet aber wohnt da nicht? Ist er innerhalb der Stadt umgezogen? Dann sollte er sich sofort ummelden. Laut Meldegesetz muss man seinen Wohnortswechsel innerhalb von 2 Wochen nach Umzug anmelden.

Dies stellt einen Verstoß gegen das Meldegesetz dar. Ich würde Ihn bei der Stadt anzeigen. Die Stadt schickt dann Mitarbeiter des Ordnungsamtes raus und diese ermittelnt.

Was möchtest Du wissen?