Nicht um Erlaubnis gefragt kann Sie mich verklagen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Unterlassungsklage wäre denkbar. Dafür benötigt die Person aber deine Daten. Da ranzukommen ist überaus schwierig. Beispielsweise ist allein das Auswerten der Vorratsdatenspeicherung-Daten ohne direkten schwerwiegenden Tatverdacht unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von digo1
03.03.2017, 01:59

Ist ein Schaden da, der beziffert werden kann, stellt der Geschädigte Strafantrag und dann geht das heute ganz fix. Wenn die Person ihn abmahnt, hat sie die nötigen Informationen teilweise schon.

1

Was hast du getan? Wozu wäre die Erlaubnis erforderlich gewesen? Wie alt bist du? Wozu eine fakemailadresse? War dir also klar, dass du etwas Unerlaubtes tun willst? Warum machst du so einen Sch..? Hast du einen Schaden verursacht? Kannst du den begleichen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du etwas getan hast was nicht legal ist dann kann die Person das machen. Leider schreibst du nicht was du gemacht daher lässt sich das schwer sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von healey
03.03.2017, 02:05

Ich wollte von einem Konkurrenzunternehmen Leute abwerben da wir bei uns zu wenige Leute sind. Die Konkurrenz hat sich bei uns beschwert. 

0

Was möchtest Du wissen?