(Nicht) sozialen Beruf für praktikum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja klar, je nachdem wo deine Begabungen liegen, kannst du den Menschen immer indirekt helfen.
In der Pharmaindustrie kann man Medikamente entwickeln/herstellen, die Menschen helfen. Oder als Softwareentwickler kann man an spezialsoftwares arbeiten zB für Sprachcomputer oder intelligente Systeme für die Verwaltung von sozialen Einrichtungen.
Als Anwalt kann man sich auch für sozial benachteiligte Menschen einsetzen.

Ganz zu schweigen von den ganzen berufen im öffentlichen Dienst: Lehrer, Kindergärtner, Feuerwehr, polizei, medizinische Berufe. Aber ob dir das zu viel sozialer Kontakt bedeutet, weiß ich nicht.

Was interessiert dich allgemein?
Die einzige Branche die mir direkt einfällt, wo man nicht täglich was für andere (bedürftige) Menschen tun kann, ist die baubranche und das Finanzwesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medizinisch-technischer Assistent oder Pharmazeutisch-technischer Assistent 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?