nicht selbstgemachte Fotos auf eigene Website stellen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bloß nicht, ein Haftungsauschluss ist nur dafür da dich von Inhalten zu distanzieren die auf Seiten stehen auf die du verweist oder Links setzt. Er befreit dich nicht vom Copyright. Du hast nur zwei Möglichkeiten. Du suchst dir die Bilder auf Wikipedia oder Fotocommunitys die unter sog GNU oder Public Lizenzen ihre Bilder veröffentichen, z. Bsp. Pixabay, dann kannst du die Bilder unter nennung der Quelle und der Angabe der Lizenz veröffentlichen oder du nimmst persönliche Websiten oder Fotocommunitys bei der man den Fotografen fragen kann. Die sagen erstaunlich häufig ja. Lass dir die Erlaubnis aber bestätigen. Ansonsten kann so ein Mahnverfahren schon mal ein paar Tausend Euro kosten da unsere geliebte Regierung es mal wieder versäumt hat die Abmahnindsutrie auf realistische Summen zu beschränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

UrhG § 15 Allgemeines: "(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)."

Jeder Fotograf kann also bestimmen, auf welcher Website das Foto, das er geschaffen hat, steht und wie lange und zu welchem Preis - oder ob gratis.

Viele Fotografen entscheiden sich für gratis - das muss dann aber direkt am Foto stehen, wie etwa bei den meisten Fotos in Wikipedia: Einfach mal eines anklicken, dann kann man die Bedingungen lesen, unter denen man das Foto verwenden darf:

  • "This work has been released into the public domain by its author" oder
  • "This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license."
    • oder sonstwas.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich aber die Finger davon lassen, sonst hast Du ganz schnell eine Abmahnung am Hals und die kann richtig teuer werden. Jedes fremde Bild im Internet hat einen Urheberschutz und dank Google und Bildersuche kann das auch schnell abgeglichen werden. Also entweder ein Bild kaufen (bei Pixum o.ä.) oder eigene Fotos einstellen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Haftungsausschluss kannst du gleich wieder vergessen, das ist eine einseitige Willenserklärung mehr nicht. Der von dir Verlinkte Haftungsausschluss ist einfach nur Schwachsinnig so etwas kommt dabei heraus wenn man als Juristischer Laie so etwas verfasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Haftungsauschluss ich mir nicht ganz sicher, ob das geht. Aber am sichersten wäre es, die verschiedenen Urheber der Bilder anschreibt und es mit ihnen abklärt und sie auch bei den Bildern verlinkt. Oder wie würdest du es finden, wenn deine eigenen Fotos auf einer fremden Website wären OHNE, dass dein Name genannt wurde? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
josephinesagthi 20.03.2013, 19:11

Und wenn ich gar nicht weiß, von wem das Bild ist? Wie z.B. hier: http://weheartit.com/entry/55857710/via/mariarenee_escobar ?

0
Smartiiex3 20.03.2013, 19:17
@Seraquael48

Bin der gleichen Meinung, ist besser, auf der sicheren Seite zu sein :)

0

Du kennst die Regelung mit Recht am Bild / Urheberrecht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?