Nicht Originale Druckerpatronen erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf kompatible nicht patentverletzende Nachbauten steht kompatible Druckerpatrone, auf denen wo aufgrund von Patentrechten dies nicht möglich ist steht refill, da die nur wiederbefüllt und gegebenenfals getestet wurden. Die Chips sollten resettet sein, damit die Patrone erkannt wird und korrekt läuft.

Es läßt sich mit solchen Patronen Geld sparen aber wir jemand vor schrieb ist die Garantie auf Geräte durch deren Einsatz eingeschränkt, also wenn die Patronen den Drucker, besser den Druckkopf beschädigt hat man aus sicht des Herstellers Pech. Steht in der Anleitung oder den AGB. Es gibt aber Hersteller für kompatible Druckerpatronen, die eine erweiterte Garantie aussprechen und solche Fälle übernehmen. Grundsätzlich gilt aber für originale und komapatible/refill Druckerpatronen, dass Sie auch Anweisung eingesetzt werden sollen, dass bedeutet auch dass der Drucker auch wenn nicht gedruckt wird ab und an angeschaltet werden soll, bzw. eine Druckkopfreinigung bei sehr geringem Einsatz durchgeführt werden soll, damit der Druckkopf nicht eintrocknet. eltito.de

Das ist erlaubt, aber es ist dem Hersteller auch erlaubt, in diesem Fall die Garantie für das Gerät zu beschränken.

Ja, aber meines Wissens nach muss draufstehen, das es keine Originale sind. Achte genau auf die Verpackung.

Ja, ist legal ... du darfst nur nicht Canon draufschreiben...

sicher, warum nicht?

Was möchtest Du wissen?