Nicht mehr zur Arbeit gehen ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

lieber nochmal direkt im Betrieb erkundigen oder den Arbeitsvertrag genau lesen. Wenn man einen Ausbildungsvertrag unterschreibt und ihn dann nicht antritt (nicht wegen Krankheit sondern weil man woanders anfängt), gibt es in manchen Unternehmen Vertragsstrafen (meines Wissens nach beispielsweise einen Monatslohn).

Ist aber sicher von Firma zu Firma anders, also besser nochmal nachfragen. Er kann ja mit den Leuten im Ausbildungsunternehmen sprechen und ihnen seine Situation erklären. Da findet sich bestimmt eher eine Lösung, als wenn er sich einfach aus dem Staub macht und sich nie wieder meldet. So viel Engagement sollte dann schon sein. Dann wissen die im Betrieb auch Bescheid und können sich zeitnah jemand anderen für die Stelle suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Betrieb wird ihn kündigen. Mehr passiert da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RayDg 08.10.2017, 11:23

Er bekommt auch keine Strafen oder so ?

0
Timo22 08.10.2017, 11:30
@RayDg

Er ist volljährig und kann wohnen wo er möchte. Der Betrieb wird ihn natürlich kündigen wenn er nicht kommt. Eine Straftat ist das jedoch nicht. Es wäre aber besser den Betrieb zu informieren, statt einfach nicht zu kommen. Und ein auflösungsvertrag wäre besser als eine Kündigung. Denn mit Kündigung wegen nicht erscheinen, kommt es nicht mehr gut bei der Suche nach einer neuen Stelle.

0
RayDg 08.10.2017, 11:34

Ok super vielen dank

0

Er wird gekündigt, macht sich im Lebenslauf natürlich nich toll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird er gekündigt, innerhalb der Probezeit, was denn auch sonst.

Und wovon will er bitte in Kiel leben???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr unüberlegt. Er soll seine Ausbildung antreten und sich ein Zimmer suchen, wenn es nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?