nicht mehr existierende Schule in Lebenslauf erwähnen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du schreibst natürlich die Schule hin, weil du ja dort warst.

Einen Arbeitgeber killt man ja auch nicht, wenn er übernommen gekauft wurde oder aufgegeben (insolvent, verkauft, aufgabe, usw.). ist, aber z.B. vor 10 Jahren noch existierte.


Bei der Studentenbude Bewerbung (ich denke mal Wohnheim und nicht WG)
spielen eh meist andere Faktoren eine Rolle (Wartezeit, soziale/finanzielle Umstände, körperliche Nachteile, usw.)

Ich würde die Schule genau so hinschreiben, wie es auf deinen Papieren steht. Das ist offiziell, so wie es damals war - und damit das einzig Richtige!

Wenn sich inzwischen was geändert hat (das ist völlig normal und wird in Zukunft wohl noch viel öfter eintreten), dann ist das etwas anderes und kann geklärt werden, wenn jemand nachfragt.

Ja, "ehemalige XY-Schule" klingt ansprechend. Wenn da tatsächlich deswegen Fragen auftauchen sollten, kannst du es ja ihnen in Kürze erklären was es damit auf sich hat.

ehemalige XY-Schule klingt formeller, aber nur die damalige Bezeichnung der Schule wäre auch nicht falsch.

Was für einen Schulabschluss hast du?

Der will auch nur diesen wissen.. was davor war interessiert keine sau.. 

Studentenbude? wahrscheinlich hast du dann auch nen Abi?

Dann interessiert Grund, Haupt, Realschule niemand mehr

Du gibst einfach die Schule an, die auf dem Kopf des Zeugnisses gedruckt ist !


Wäre es in Ordnung, wenn ich "ehemalige XY-Schule" schreiben würde, statt wie gewöhnlich nur "XY-Schule" ? :)


Ja, klingt ok,

solange keine zeitliche Lücke in deiner Vita auftaucht


muß man die Frage verstehen ?

ich besuchte die Schule Xy und machte dort mein Abi ... Hilfsschulabschluss

wo liegt das Problem

ob die jetzt dort Hühner züchten oder abgerissen kümmert das jemanden ... du hast deinen Abschluß dort gemacht

Was möchtest Du wissen?