Nicht mal Dr severin hilft ...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist so:

Beim glatt Rasieren passiert es, dass die Haut zuwächst, wo vorher das Haar rausgekommen ist. Und nun kommt es vor, dass das Haar sich nicht wieder an der Stelle durchbohrt, wo es sonst rausgekommen ist, sondern unter Haut weiterwächst und sich dadurch entzündet.

Wenn du zu Pickeln neigst, nach dem Rasieren, dann kann das ein Grund dafür sein.
Lösung: Nicht mehr rasieren sondern stutzen. Das Haar nicht mehr in Höhe der Haut abrasieren. Sonst passiert immer das gleiche.
Entzündungen tief unter der Haut. Bis hin zu Fistelbildung.

Ein weiterer Grund für Pickel kann sein, dass Bakterien in die Wunde des rasierten Haarlochs eintreten.
Die Schamgegend ist da sehr empfindlich.
Solche Entzündungen können Akne Inversa auslösen.
Eine Erkrankung, die wirklich schlimm ist.
Das passiert durch besonders schlimme Keime. Das geht nicht mehr weg.
Lösung: Auch hier, nicht rasieren sondern nur stutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warten bis es abheilt. Etwas anderes ist dann nicht mehr möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war es genau das gleiche, bin dann aber auf den Drichter gekommen, dass es nicht am rassieren selbst liegt, sondern an den Abständen (Tagen) in denen ich mich rassiert habe. Habe ich mich angenommen in der Woche nur einmal rassiert, habe ich nach dem rassieren diese Pickel bekommen, nun rassiere ich mich aller 3 Tage und habe dieses Problem nicht mehr. Klingt vielleicht komisch, aber probier es doch mal aus.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KateGreen85
03.11.2016, 13:02

Ui okey danke, probiere ich aus ! 

0

Erst mal warten bis es abgeheilt ist.

Und dann einen anderen Rasierer probieren. Aber bitte nur gute Markenware und nicht irgendeinen billigen oder einwegrasierer. Und Probier mal klassische Rasierseife mit Rasierpinsel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?