Nicht konfirmiert schlimm?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist überhaupt kein Problem. Getauft werden kann man in jedem Alter, und es braucht null Voraussetzungen dafür. Du sprichst einfach den Pfarrer aus der Gemeinde deiner Wahl drauf an. 

Konfirmiert werden nur Jugendliche, die schon getauft sind. Das ist aber kein Muss. Ist nur unter evangelischen Christen so üblich, als Bestätigung des jungen Menschen dafür, dass er weiterhin mit Gott leben will. Hintergrund dafür ist der Brauch, das Kinder so jung getauft werden, dass sie noch gar nicht selbst entscheiden können, ob sie das wollen und begreifen, was da geschieht. Die Konfirmation soll dafür im Nachhinein aufkommen. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Leute, die ihre Kinder nur segnen lassen und die eigentliche Taufe dann feiern, wenn das Kind sich bewusst dazu entscheiden kann. Manche lassen sich erst im Konfirmationsalter taufen, oder im Konfirmationsgottesdienst selbst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raidgodzz
03.11.2016, 23:38

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.

1
Kommentar von naaman
05.11.2016, 07:48

Die Konfirmation ist eine Erfindung der Kirchen. Die Bibel erwähnt nur die Erwachsenentaufe

0

Im Gegenteil - konfirmiert kannst du nur werden, wenn du bereits getauft bist (und zwar ohne deinen Willen, insbesondere als Säugling). Die Konfirmation ist die Bestätigung des Konfirmanden, dass er die damals vollzogene "Taufe" nachträglich anerkennt.

Wenn du auf deinen eigenen Wunsch getauft wirst, ist eine Konfirmation sowohl unnötig als auch sachlich unsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?