Nicht jeden Tag sport - warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beim Abnehmen kann man in der Regel auch täglich trainieren. Die Pausen sind eher üblich, wenn man Muskeln aufbauen möchte. Beim Abnehmen kann man den Kalorienverbrauch sogar steigern, indem man mit Muskelkater trainiert.

Jedoch sollte das ganze auch nicht zu lang und zu extrem betrieben werden, da es sonst das zentrale Nervensystem stark belasten kann, für ne 2 wöchige Diät seh ich da aber nicht nen großes Risiko.

Es kommt eben auch auf den Sport an. Es ist ein Unterschied ob man ne Runde joggt, nen 15-30 Minütiges High Intensity Interval Training macht oder 1-2 Stunden intensives Krafttraining betreibt.

zum abnehmen am besten keine hochkalorische mahlzeiten mehr einnehmen, d. h., essen ohne fleisch, fisch, eier, fett, kuhmilch und kuhmilchprodukte, dazu nur stilles wasser trinken + bewegung + geduld. bei der gewichtsreduzierung ist die ernährung ausschlaggebend, sport muss nicht sein, bewegung ist jedoch hilfreich: 5x/woche je 30 min. flotter gehen, draussen an der frischen luft. kalorienzählen brauchst du dabei nicht, pflanzliche nahrungsmittel (nur die kommen in betracht, nicht die anderen) haben eine niedrige kaloriendichte, machen satt, kannst du mehrfach am tage essen, überessen ausgeschlossen, das neue gewicht wird normal gehalten, fressanfälle nicht mehr zu beführchten.

Beim Training entstehen kleine Risse in der Muskulatur.

Wenn die wieder zusammen wachsen, wächst die Muskulatur.

Deshalb sollte man sich auch immer eine Ruhepause von ca 36 Stunden nehmen, in der dieser Prozess statt findet.

Lg :)

Du kannst auch jeden Tag ein bisschen Sport machen, dich aber nicht stundenlang knechten. Alle paar Tage reicht auch, täglich hält man sowieso selten durch oder schafft es zeitlich nicht.

Jaa Ruhetage sind wichtig, in diesen Tagen erholt und wachsen deine Muskeln ;-)

gesundheitlich, regeneration für den körper?

Was möchtest Du wissen?