Nicht in der Schule gewesen und dann rausgehen ist das Erlaubt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du am Freitag noch krank bist und am Samstag in einem einiges besseren Zustand, dann darfst du natürlich raus! Weniger gut ist es natürlich, im Winter nach einer Erkältung ne Schneeballschlacht zu machen..

ich denke, dass deine mutter schon ihre gründe haben wird, wenn sie meint du sollst am wochenende zu hause bleiben...

also generell kann man natürlich am wochenende raus gehen, wenn man freitags krank war. wer soll einem das schon verbieten? (außer die eltern ^^)

Ich bin selbst Mutter und wenn meiner jetzt heute krank gewesen wäre, hätte er nur heute daheim bleiben müssen. Morgen und am Sonntag dürfte er wieder raus, insofern es sein Gemüt zu lassen würde. Obwohl ja frische Luft gesund ist. Auch würde ich ihn net die ganzen Ferien in der Wohnung lassen, bloß weil er einen Tag zuvor krank war.

Drinnen rumhängen statt rausgehen?

Hallo liebe Community, ich brauche euren Rat. Ich, m/14 Jahre bleibe die meiste Zeit zu Hause. Dort spiele ich, nach der Schule, 1 1/2 Stunden PC , danach lese ich oder mache Hausaufgaben und lerne. Sport mache ich keinen, allerdings gehe ich jedes Wochenende mit meinen Eltern für 1 1/2 Stunden über den Berg. Ich habe einen besten Freund in der Schule und spiele dann auch mit ihm online, aber sonst treffe ich mich eigentlich nicht mit ihm. Ich finde, dass sich jeder seine Freizeit selbst gestalten soll und dass es doch anderen egal sein kann, was man macht. Dennoch hat mich ein Klassenkamerade nachdenklich gemacht, da er behauptet hat, dass ich keine Hobbys habe und dass ich selbst wüsste, dass dies traurig ist. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Dürfen Eltern das Raus-/Fortgehen von einer jugendlichen Person komplett verbieten?

Das Problem: Eine sehr gute Freundin von mir (15) darf laut ihren Eltern nicht mehr rausgehen, um sich mit Freuden wie z.B. mit mir oder anderen zu treffen, stattdessen wird sie dazu gezwungen, drinnen zu bleiben und nur noch zu lernen. Sie selber sagt, dass ihre Gefühle und Bedürfnisse von ihren Eltern nicht akzeptiert oder ignoriert werden, wenn es um Schule geht. Klar, sie hat nicht den besten Start in das neue Schuljahr hingelegt, ein bisschen kann ich die Eltern auch nachvollziehen, wenn sie mehr lernen sollte. Aber dürfen ihre Eltern verbieten, sich mit anderen Freunden zu treffen oder ist so eine Isolation vor der Gesellschaft verboten? Das Verbot würde sogar so weit gehen, dass sie nicht mehr aus dem Haus dürfte. Ich bitte um schnellen Rat.

Danke schon mal im Vorraus! Mit besten Grüßen, C

...zur Frage

Frisch geduscht rausgehen

Meine Mutter meint, dasss man 2-4 Stunden nach dem Duschen warten soll, bevor man rausgeht. Ich kann das schwer glauben. Natürlich föhne ich mir die Haare und 20 Minuten kann och einsehen, aber 2-4 Stunden?! Das haben ihr bestimmt noch damals ihre Eltern gesagt.... Also stimmt das?

...zur Frage

Krank, trotzdem rausgehen?

Ich habe mich in der schule krank gemeldet, inzwischen geht s mir aber wieder gut . Es ist noch schulzeit. Kann ich trotzdem raus zu einkaufsläden und Bäckern gehen oder wäre das "verdächtig" und "falsch" , weil wenn ich ja nicht in doe schule gehen "kann" , dann auch nicht raus einkaufen.

...zur Frage

Wäre jemand bereit, sich das durchzulesen und eventuell zu antworten?

Hallo. Das Problem ist, ich kenne eine Dame, die hat ein 14-jähriges Kind und das Problem ist halt, dass sie ihm so gut wie nie was zeigt und ihn kaum rausbringt. Dabei gibt es hier so viele Sachen, die man machen kann und diese Dame ist auch nicht arm oder so, aber da gibt es halt ein Problem: Sie hat halt nur sechs Klasse in einer Grundschule in Kalabrien gemacht, deswegen hat sie null Bildung und null Interessen, kein Kino, kein Theater, nix. Und da sie sich selber da langweilt, wird sie da niemals mit ihrem Kind mitgehen. Einmal ging sie mit einer Freundin, die selber fast jeden Tag mit ihrem auch 14-jährigen Kind irgendwo auf irgendwelche Schifffahrten zum Beispiel hingeht, und ihrem Kind zum ersten Mal ins Schwimmbad. Und dieses Kind hat sich so gefreut, es konnte sich nicht zurückhalten, vor Freude zu schreien einfach und trotzdem ist sie erst nach Jahren und einem Gespräch mit einem Psychologen mit ihm wieder ins Schwimmbad gegangen. Dadurch dass sie erstens, wie gesagt, auf Grund ihrer mangelnden Bildung keine Interessen hat und zweitens übrigens verdammt geizig ist, aber auch nicht möchte, dass ihr Kind ständig nur am PC sitzt, schickt sie es einfach paar Mal um den Hausblock. Sie versteht nicht, dass des Kindes Gehirn neue Eindrücke oder Erlebnisse braucht oder ignoriert es einfach. Also bitte ich Euch: Sagt mir, was ihr von dem Ganzen haltet und wäre eventuell jemand bereit, an diese Person eine Art kurzen Brief zu schreiben, wieso ein Kind verschiedene Sachen sehen muss und was ihr Verhalten für Konsequenzen hat? Ich hätte ja gefragt, ob jemand bereit wäre, so einen "Brief" zu schreiben, dass das Kind rausgehen muss, aber jetzt, wo das Kind 15 wird, kann man eh nur noch wenig verändern... Vielen, lieben Dank für das Durchlesen. Ich würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen, da ich einfach nur Mitleid mit diesem Kind habe und es quasi für es tue. Liebe Grüße, Ich. Und wer ich bin - egal!

...zur Frage

Darf meine Mutter mir komplett verbieten raus zu gehen?

Hallo liebe Community,

Ich habe eine ernste Frage uns zwar: Darf meine Mutter mich nicht raus lassen? Ich darf zwar schon alleine zb zum Bäcker mit dem Fahrrad fahren, aber das wars schon. Ich darf nie raus, auch nicht zur Freundin, die ein paar Straßen weiter wohnt. Ihre Begründung: Ich könnte gekidnappt werden... Ich bin 14 Jahre alt und ein Mädchen. Tagsüber bin ich sonst nur zu Hause und lerne oder so... Darf sie mir das rausgehen komplett verbieten?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?