Nicht gesehene Mängel Nach Wohnungsabnahme vom Vermieter einforderbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verdeckte Mängel kann der Vermieter noch bis 6 Monate nach Wohnungsübergabe geltend machen.

Sprich die Beseitigung fordern oder, wenn der Mieter dem nicht nachkommt, den Schaden mit der Kaution verrechnen.

Eine protokollierte Besichtigung der Mietsache ca. 1 Monat vor der Rückgabe Mieter an Vermieter ist üblich, hat keine rechtlichen Konsequenzen sondern dient nur der Information des Mieters über offensichtliche Mängel, die der Mieter bis zum Auszug beseitigen kann (muss).

Wenn die Rückgabe erfolgt ist, erhältst du ein Protokoll, das dir ev. Aufgaben stellt, die du noch zu erledigen hast.

Wennn du erst am 30.09. ausziehst, wird auch erst dann ein aussagefähiges Protokoll erstellt. Bis dahin wohnst du ja noch in der Wohnung und zahlst Miete oder? Alles, was nach der Erstellung des Protokolls kaputt geht, geht zulasten des Vermieters - deshalb wird das jetzt erstellte nicht das Endprodukt sein.

Was möchtest Du wissen?