Nicht genehmigte Nutzungsänderung

2 Antworten

Klär das lieber vorher mit den Behörden ab, denn wenn später auf dich und die Mieter ein Riesenärger zukommt, wirst du den Kauf der Immobilie bereuen. Ehrlich, mir wäre die Sache ungeprüft zu heiss. Der Vorbesitzer hat die Sache vermasselt und du sollst sie ausbaden? Das würde ich nicht tun. Lass dich auf der Baurechtsbehörde, dem Landratsamt oder wo auch immer erst mal beraten und nimm möglichst auch Bauunterlagen mit, damit du denen zeigen kannst, um was es geht.

wenn es ein ordentlicher verkäufer ist, wird er selbst den antrag für eine nutzungsänderung stellen.

schliesslich verbessert es die verkaufchancen, wenn die rechtliche seite geklärt ist.

Nicht genehmigte Nutzungsänderung?

Hallo. Wir sind Eigentümer eines vermieteten Einfamilienhauses in Bayern. Letztes Jahr erfuhren wir durch Zufall, dass der Mieter in unserem Haus, hauptberuflich ein Gewerbe betreibt und dies auch bei der zuständigen Gemeinde angemeldet hat. Der Mieter war bereits vorher Selbstständig jedoch hat er kurzer Hand seinen Firmensitz inkl. angestellten Personal in unser Haus verlagert. Der Mieter wurde von uns dazu bereits mehrmals abgemahnt und aufgefordert das Gewerbe einzustellen. Beim zuständigen Bauamt ist unser Haus als Einfamilienhaus eingetragen. Kann das Rechtens sein dass der Mieter einfach so sein Gewerbe ummeldet und braucht es dafür nicht eine Nutzungsänderung unseres Hauses? Kann das Bauamt diesbezüglich etwas unternehmen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Reelle Teilung bei Mehrfamilienhaus möglich?

Hallo,

aufgrund eines Erbfalles bin zu 50% Eigentümer eines Grundstückes auf dem ein Mehrfamilienhaus (6 Wohnungen)steht. Laut Grundbucheintragung bin ich Miteigentumer zur Hälfte am Grundstück und an dem Gebäude. Die Benutzung des Hauses ist in einer notarellen im Grundbuch eingetragenen Benutzungsregelung wie folgt geregelt: der im Grundbuch eingetragene weitere Miteigentümer (50% Anteil an Grundstüch u. Haus))nutzt die rechte Haushälfte (3 Wohnungen), für die linke Haushälfte (3 Wohnungen vermietet) habe ich das Benutzungsrecht. Für das gemeinsam genutzte Treppenhaus und für die Nutzung des Grundstückes (Garten) ist eine gemeinsame Nutzung vereinbart. Meine Frage: Ist es möglich das Haus entsprechend der genutzten Wohneinheiten und das umgebende Grundstück reell zu teilen und das Treppenhaus weiterhin gemeinschaftlich zu nutzen. Vergleichbar wie die Aufteilung in zwei Doppelhaushälften. Bei beiden bestehenden Haushälften ist die Vorsorgung der Wohnungen mit Heizung, Wasser u. Strom jeweils getrennt. Deshalb wären beide Eigentümer an einer reellen Teilung des Hauses und des Grundstückes in zwei getrennte Flurstücke (eigene Hausnummer)gelegen. Eine Umwandlung der Wohnungen in Sondereigentum und das damit verbundene Miteigentum am Grundstück (WEG Recht Problematik) wird von uns beiden Eigentümer eher negativ gesehen. Deshalb auch meine Frage: Ist hier eine reelle Teilung der Bebauung überhaupt möglich? Würde mich über eine Antwort sehr freuen !

...zur Frage

Kaminofen in Eigentumswohnung

Hallo zusammen ich habe folgendes Problem. Ich bin Besitzer einer Eigentumswohnung in einen 16 Familienhaus allerdings ist es wie folgt aufgeteilt, rechts 4 Familien (da wohne ich) mitte 6 Familien und links 6 Familien. In der mitte ist der Haupt Heizungsraum Zentralheizung (Öl) 2 Ziehender Kamin und rechts sind 2 Kamine vorhanden ( Bis jetzt Tote Kamine der eine geht durch meine Wohnung und durch die von mein Nachbarn über mir und dann ins Freie der andere das selbe nur bei den anderen zwei Wohnungen. Ich habe den Schornsteinfeger schon da gehabt der sagt es ist möglich allerdings wird das komplette Haus von einer Hausverwaltung verwaltet da habe ich einen Antrag gestellt für die Bauliche veränderung, Antrag befürwortet nun muss es noch von der Eigentümer Gemeinschaft befürwortet werden bloss meine Frage müssen da alle gefragt werden oder nur die wo bei uns auf der Seite wohnen ?

...zur Frage

4-Familien-Haus, 2 Mietparteien putzen/kehren, 2 Mietparteien mehr oder weniger nicht. Was kann/muss der Eigentümer hier unternehmen?

...zur Frage

Eigentümer will im Haus Parteien mit Eigentumswohnungen erweitern

Hallo, wir sind ein Haus mit 6 Eigentumswohnungen. Nun wird eine ziemlich große Wohnung in diesem Haus schon seit längere Zeit zum Verkauf angeboten. Diese Wohnung ist sehr schwer zu verkaufen das sie enorm groß ist und daher auch dementsprechend im Verkaufspreis. Nun hat sich der Eigentümer entschieden die Wohnung aufzuteilen und komplett auf zwei Wohnungen umzubauen, also natürlich auch mit zwei Eingängen in der Hoffnung die Wohnung leichter verkauft zu bekommen. Meine Frage ist nun darf der Eigentümer einfach so eine Maßnahme vollziehen und das Haus damit um eine Partei aufzustocken und eine 7 Wohnungen in dem Haus einplanen? Es gab in diesem Haus ja schon immer nur 6 Eigentumswohnungen.

FSCH42

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?