Nicht fest installierte Elektronik in Mietwohnung...Mietrecht

...komplette Frage anzeigen rückwand - (Mietrecht, Elektrotechnik) Steckdose - (Mietrecht, Elektrotechnik) Steckdose - (Mietrecht, Elektrotechnik)

7 Antworten

Du hast an der vorhandenen Installation nix geändert. Es liegt also keineswegs eine bauliche Veränderung vor. Was du getan hast gehört zur vertragsgerechten Nutzung der Wohnung. Die Forderung des Vermieters ist also unzulässig und zugleich unsinnig. Du musst also nichts verändern oder prüfen bzw. begutachten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich musst du die Wohnung wieder so übergeben, wie du sie selbst übernommen hast. Bauliche Veränderungen hättest du dir vorher genehmigen lassen müssen.

Während der Mietdauer hat der Vermieter ein Anrecht darauf, dass Elektroinstallationen ordnungsgemäß sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky19841
07.07.2013, 19:12

Ja das sehe ich ja auch so... aber es sind wie gesagt, netzsteckerbetriebene sachen... wo ist denn hier die bauliche veränderung?

0

Was sie da gemacht haben, ist elektrisch gesehen Pfusch! Es hat seinen Grund, dass Elektriker einige Jahre lernen müssen. Grundsätzlich: fest installierte Leitungen dürfen keine beweglichen Leitungen mit Stecker sein. Oder andersherum gesagt: bewegliche Leitungen dürfen nicht mit Schellen oder ähnlichem fixiert werden. Dafür sind sie nicht gedacht.

Wenn sie das einen Elektriker sehen lassen, fällt der gleich rückwärts zur Tür raus. Sie müssen elektrische Installationen, wenn sie diese fest verlegen, prinzipiell von einem zugelassenen Elektriker durchführen lassen. Dafür sind dann spezielle Leitungen (NYM) sowie für diese Verlegetechnik zugelassene Schalter, Steckdosen usw. zu verwenden.

Außerdem müssen sie, wenn sie elektrische Leitungen fest verlegen, vorher vom Vermieter eine schriftliche Erlaubnis einholen. Denn das ist ein Eingriff in die Bausubstanz und der ist genehmigungspflichtig.

Das einzige was sie jetzt noch machen können, ist, alles was fest installiert ist, abzureißen. Also die Schellen entfernen, die Verteilerdosen nicht fest montieren usw. Dann ist das keine feste Installation, sondern eine lose Verbindung. Und die können sie sehr wohl mit den abgebildeten Installationsmaterialien herstellen.

Im übrigen ist der Vermieter nicht nur berechtigt, diese Dinge von einem Elektriker prüfen zu lassen, er ist auch dazu verpflichtet. Denn er und nicht sie sind für den Zustand der elektrischen Anlage im Haus verantwortlich. Wenn etwas passiert, weil unsachgemäß gepfuscht wurde, wie das in Ihrem Fall der Fall ist, dann ist der Vermieter dran und es zahlt dann keine Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Elektronik kann ein Elektriker in ein paar Minuten prüfen. Da die Wand fest montiert wurde, könnte es schon sein, dass der Mieter eine Prüfung verlangen kann. Woher weiss er überhaupt davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky19841
07.07.2013, 13:22

ja schon aber die lampen sind alles per netzstecker und nicht verändert. die vermieter waren hier in der wohnung, weil unsere spühlmaschiene defekt war und dann haben sie es gesehen.

0

Hallo !

Allgemein sieht das ganze ja sehr nett aus. Ich fürchte allerdings, dass dein Vermieter schon im Recht ist, da allein der Einbau des Schalters eine elektrotechnische Installation darstellt. Inwiefern sich das jetzt auf die restliche Anlage des Hauses auswirkt ist fraglich. Es ist aber generell nicht zulässig, Mehrfachverlaengerungen hintereinander zu stecken. Dafür sind diese nicht ausgelegt. Darüber hinaus verlängert sich die Leitung des Stromkreises der Steckdose um die eingesteckten Verlängerungen. Dies kann zur Folge haben, dass sich die Leitung dieses Stromkreises unzulässig hoch erwärmt. Es besteht also u.U. Brandgefahr.

Ich rate dir daher, die Kabelage zu entfernen und die Elektroinstallation von einem Fachmann durchführen zu lassen. Es sieht besser aus, ist sicherer und du umgehst den Arger mit deinem Vermieter.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke mal das geht dem Vermieter nichts an, du hast doch nur den "Kabelsalat" sortiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky19841
07.07.2013, 13:22

das denke ich mir ja auch... schön wäre ein urteil oder so... ich kann aber leider nichts finden

0

hier noch komplett

km - (Mietrecht, Elektrotechnik) ll - (Mietrecht, Elektrotechnik)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?