Nicht existierender Kredit (Betrug) durch Targo Bank - Eintrag bei der Schufa!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dir ist kein Schaden daraus entstanden. Wenn kein Schaden ensteht kannst du niemanden anzeigen. Ich glaube nicht dass ein paar Telefonanrufe reichen um psychisch so geschädigt zu sein dass du Schmerzensgeld wegen seelischer Grausamkeit bekommst.

Doch. Ihm ist ein Schaden entstanden dadurch, dass er keinen Kredit aufnehmen konnte.

Nennt sich "widerrechtliche Kreditgefährdung". Deswegen stehen ihm u.U. Schadensersatzansprüche zu. Rechtsgrundlage ist § 824 BGB.

1

Ich habe 4 Urlaubstage verloren durch den Schwachsinn. Das ist meines Erachtens schaden genug wenn man davon absieht das irgendwelche Kredite über meinen Namen laufen die ich nicht abgeschlossen habe!!! Oder gefällt es dir wenn du bei der Schufa über 11642 € eingetragen bist und die Bank ohne das du es weist Kredite und etc. Laufen lässt???

1

Goofy 62 danke für die Hilfe !

0

Schreib per Einschreiben-Rückschein die Targo-Bank an - direkt an den Vorstand. Eine Kopie schickst Du gleichzeitig an den Ombudsmann der Targo-Bank. Jede Bank hat einen Ombudsmann - das ist ein Schlichter. Den gesamten Schriftverkehr in Kopie an die Schufa. Der Targo-Bank eine Frist von 2 Wochen zur kompletten Klärung des Vorganges setzen und gleich mitteilen, dass danach ein Rechtsanwalt eingeschaltet wird und Du die Öffentlichkeit herstellst. Damit meine ich, Du drohst mit einer TV-Sendung. Das wollen die Banken nicht. Das schaden ihrem Image. In der Regel reicht das zur Aufklärung. PONDUS Cornelia Melcher

Das solltest du mit der Schufa abklären! Da hat es schon öfter Fälle gegeben, dass Leute angeblich negative Schufa-Einträge hatten, und im Nachhinein hat es sich herausgestellt, dass es Verwechslungen waren, sei es, dass es ein anderer mit gleichem Namen war oder jemand, der mal irgendwann die gleiche Adresse hatte. Sinnvoll wäre es, wenn du dir einen Anwalt nehmen würdest, der dir dabei hilft.

Beschweren Sie sich schriftlich, wenn Sie falsche Schufa-Einträge entdeckt haben. Ein einfacher Brief an "Schufa Holding AG, Verbraucherservicezentrum Hannover, Postfach 56 40, 30056 Hannover" genügt. Die Schufa veranlasst dann eine Überprüfung. Bestätigt sich Ihre Beschwerde, können Sie die falschen Daten löschen oder korrigieren lassen.

Quelle: http://www.t-online.de/ratgeber/finanzen/kredit/id_48751378/schufa-eintrag-falsch-kein-kredit-das-koennen-sie-tun.html

1

Ich habe keinen Negativen Eintrag aber ich kriege keinen Kredit bei anderen Banken bzw. Ich kann nix finanzieren!

Gruss

0
@KosovaDjaloshi

Ich würde das durchaus als einen negativen Eintrag sehen. Es ist aber auf jeden Fall ein falscher Eintrag, und ich würde darauf drängen, dass der gelöscht wird.

1

Schreibe der Targobank per Einschreiben mit Rückschein und fordere sie mit Fristsetzung von 1 Woche zur Löschung des Schufa-Eintrags inklusive Bestätigung der Löschung auf.

Wenn die Targobank nicht reagiert: sofort zum Anwalt und Klage einreichen lassen. Schadenersatzforderung aus widerrechtlicher Kreditgefährdung, § 824 BGB.

Das kann ohne Weiteres auch ein Fehler der Schufa sein. Wäre nicht der erste Fall!

Und die Bank kann keine Schufa-Einträge löschen, höchstens löschen lassen!

0
@putzfee1

Dann soll gefälligst die Targo-Bank den Eintrag löschen lassen.

Die Schufa trägt niemals "von sich aus" irgend etwas ein, sondern nur auf Veranlassung eines ihrer Mitgliedsunternehmen. Und sie verwendet dazu die angegebenen Daten, die von dem Mitgliedsunternehmen mitgeteilt wurden.

Wer außer der Targo-Bank sollte denn diesen Eintrag durchgeführt haben?

Ggf. Beschwerde beim zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten.

0
@putzfee1

Der Artikel tut überhaupt nichts zur Sache.

Die Aussage dieses Münchner Bank-Vorsitzenden ist ein Witz. Verantwortlich für die falsche Zustellung der Karte inklusive PIN kann doch wohl unmöglich die Schufa gewesen sein. Die Schufa verschickt doch keine EC-Karten und PIN-Nummern! Der will uns für treudoof verkaufen.

Verantwortlich für die falsche Zustellung war einzig und allein die Münchner Bank. Und die hat den Eintrag bei der Schufa getätigt, weil die Daten in falsche Hände gerieten und sich jemand an dem Konto der Betroffenen bedient hat.

Das ist aber doch dann nicht von der Schufa zu vertreten.

In diesem Fall liegt überhaupt kein Verschulden der Schufa vor, sondern einzig und allein ein Verschulden der Bank. Und die wäre üblicherweise Ansprechpartner für die Entfernung des falschen Schufa-Eintrags, außerdem haftet die Bank zivilrechtlich auf Schäden aus § 824 BGB.

Es mag sein, dass auch Fehler der Schufa selbst vorkommen, aber die allermeisten Falscheinträge resultieren aus falschen Einmeldungen seitens der Mitgliedsunternehmen. Die Schufa ist nur haftbar bzw. zuständig, wenn sie selbst den Datensalat verursacht hat. Was bei dem verlinkten Beispiel ersichtlich nicht der Fall war.

0

Hallo Kosova,

den Eintrag kann nur einer löschen und das ist die Schufa selber. Du hast dort eine Reklamationsmöglichkeit (bei Online-Zugang gibt es da ein Kästchen an der entsprechenden Stelle hinter dem Betrag). Dann kontaktiert die Schufa die Bank und fordert den Nachweis zu dem angeblichen Kredit an. Ist keiner da, wird umgehend gelöscht. Wenn die Targo-Bank das aufrecht erhält, musst du einen Anwalt einschalten. Alles andere ist verlorene Zeit. Gegen Banken kommst du als Verbraucher alleine nicht an, da kannst du voll im Recht sein, das interessiert die nicht. Die sitzen die Situation einfach aus. Also...keine Zeit verlieren und Nägel mit Köpfen machen.

Und mir ist das auch schon passiert. American Express hatte einen Kredit von über 10.000 Euro eingetragen, den ich nie beantragt habe. Was steckte dahinter? Die haben mir über die Kreditkarte von sich aus ungefragt und unbeantragt einen "Dispo-Kredit" zur Verfügung gestellt in dieser Höhe. Daran wäre auch bald eine Autofinanzierung gescheitert. Die AMEX-Karte habe ich übrigens daraufhin sofort abgeschafft!

Viel Erfolg!

Welche Urkunden hat die TargoBank denn gefäscht?

Was möchtest Du wissen?