Nicht die vorraussetzung im 1.Halbjahr für übergang in gymnasiale oberstufe wenn ich im 2. Die vorraussetzung erfülle kann ich dann abitur zu mach?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich Ja.

Wenn du im Abschlusszeugnis die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe hast, hast du die Berechtigung diese zu besuchen.

Dein Halbjahreszeugnis kann jedoch bei der Bewerbung eine Rolle spielen. Die meisten Schulen vergeben ihre Plätze nämlich schon im Frühjahr bevor das Schuljahr anfängt.

Dies bedeutet wiederum, dass du dich schon mit dem Halbjahreszeugnis bewerben solltest, falls du bereits nächstes Schuljahr dein Abi beginnen
möchtest.

Viele Schulen möchten bereits im Halbjahr sehen, dass man von
den Noten her den Qualifikationsvermerk hat. Schließlich kann man bei
diesen eher davon, ausgehen dass diejenigen im Sommer auch wirklich die
Vorrausetzungen erreichen.

Eine zwingene Vorrausetzung ist es aber nicht. Wenn dir im Halbjahr
vlt. nur eine Note fehlt und du bei der Schule einen guten Eindruck
hinterlässt, kann es durchaus sein dass man dich trotzdem vorläufig
annimmt. Im Sommer müsstest du jedoch zwingend den Qualifikationsvermerk haben.

Solltest du fürs kommende Schuljahr noch keinen Platz fürs Abi bekommen, könntest du es nach Erhalt des Abschlusszeugnisses nochmal versuchen. Manchmal werden im Sommer nochmal Plätze frei, wenn sich Leute umentscheiden oder den Q-Vermerk doch nicht erreicht haben.

An meinem ehemalligen Berufskolleg konnte man z.B. soewohl Fachabi als auch Abi machen. Manchmal wurde hier im Sommer noch getauscht, wenn z.B. jemand aus der Fachabiklasse den Q-Vermerk erreich hat und doch Vollabi machen wollte. Oder umgekehrt wenn jemand sich fürs für Vollabi angemeldet hat und den Q-Vermerk doch nicht erreicht hat. Dies geht aber auch nicht überall.

Wenn du fürs nächste Schuljahr keinen Platz bekommst, hättest du immernoch die Möglichkeit dein Abi ein Jahr später zu beginnen (natürlich vorrausgesetzt dass du im Abschlusszegunis deinen Q-Vermerk hast).

Allerdings solltest du in diesemfall das Jahr sinnvoll überbrücken (z.B. durch ein FSJ o.ä.) Wenn du Abi machen möchtest, würde ich aber primär versuchen hierfür einen Schulplatz zu bekommen. Solange du aber nichts sicher hast, solltest du aber auch nach Alternativen (Fachabitur, FSJ o,ä.) ausschau halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausschlaggebend ist das Jahreszeugnis, das Halbjahreszeugnis ist aber ein guter Hinweis wie realistisch eine Versetzung ist. Bei Gefährdung das Klassenziel zu erreichen werden meistens die Eltern benachrichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung.

Aber jetzt gehst Du erstmal wieder ins Bett, damit Du morgen in der Schule was mitkriegst.

Durch Sorgen wird nichts besser. Kühl die Defizite analysieren und dann diese Defizite ausräumen, oder zumindest eine Tendenz nach oben zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?