nicht blähende Lebensmittel

3 Antworten

Lass die Hülsenfrüchte, rohes Gemüse und Zwiebeln weg. Ebenso ballaststoffreiche Lebensmittel, solange du sie nicht gewöhnt bist. Dann hast du die großen Verursacher von Blähungen schon ausgeklammert. Zusätzlich mit Anis und Kümmel würzen - beides beugt Blähungen vor. Auch schnelles Essen und dabei Vorträge halten fördert Blähungen.

Sollte das nicht helfen, dann ab zum Arzt. Blähungen werden zwar oft von falschem Essen verursacht, aber nicht immer. Auch die Bauchspeicheldrüse etc. kann Blähungen verursachen, wenn sie in Schräglage ist. Das sollte festgestellt werden. Normal sind rohes Gemüse, vor allem aber Ballaststoffe nämlich sehr gesund und sie auf Dauer zu meiden ist nicht unbedingt die Endlösung. Bei einer leichten Unverträglichkeit lieber langsam daran gewöhnen. Vorher aber mögliche Ursachen der Beschwerden finden lassen. lg

Danke für die ausführliche Antwort ;) beim Arzt war ich schon da ich Sonntag Herzrasen bekommen habe. Plus SchweißAusbrüche etc. Nachdem essen. Angeblich das roemheld syndrom. Hatte allerdings noch nie solche Problem :/

0
@Schneckchen88

Ach, das Roemheld Syndrom...blöd...dann versuch es mal noch zusätzlich mit diesen Magen-Darm-Entspannungs-Tabletten, die man sogar im Drogeriemarkt bekommt. Nicht zu verwechseln mit jenen gegen Sodbrennen. Die Magen-Darm-Entspannungstabletten helfen tatsächlich gegen Blähungen. Und das steht bei dir ja tatsächlich jetzt an erster Stelle. Wenn das alles nichts nützt: Zweitmeinung einholen schadet nichts. lg

0

körnerbrötchen

Was möchtest Du wissen?