nicht bestellte Ware

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich hatte das mal mit einem Versandhaus,welches mit Q anfängt.Da kamen dann so ne riesen Pakete von Geschirrspüler etc. ins Haus geflattert.Irgendwann war mir das echt zu nervig und ich hab mit denen abgemacht,das wenn ich bestelle ich ein Codewort sagen muß.Ich denke,auch wenn du dort wahrscheinlich nie bestellt hast,das es sich lohnt dort anzurufen.O.k.,du müsstest dann zwar ein paar Cent investieren,aber dann bist du den nervigen Paketebringdienst los.Naja und den oder die zu ermitteln die den Sch... verursachen ist denke ich fast unmöglich.

Das ist ne gute Idee. Das mit den Münzen konnte ich ja nun klären, da ich denen sagte, dass ich weder Münzen sammle noch sie irgendwie bestellt habe. Aber der andere Kram ist halt noch offen und das nervt eben.

0
@Krume123

Versuch das mal,die lassen sich relativ leicht darauf ein.Weil mit Codewort denken die natürlich,das du Kunde bleibst und vielleicht mal deinen Geldbeutel erleichterst...Aber wir sind ja nicht blöde!!!Grins und stolz geschwellte Brust mit Sternchen-Eintrag ins Muttiheft...

0

Du kannst Dich auch an Deine zuständige Postfiliale wenden. Sprich dort das Problem an und dass solche Sendungen gar nicht erst bei den Nachbarn abgegeben werden sollen. Dort hat man bestimmt Verständnis für Dich.

jap, du kannst auch die lieferung von Absender X an dich gar nicht erst zulassen. Paket bleibt bei Paketdienst und der Absender erhält ein "Annahme verweigert"

0

da hat niemand auf deinen Namen bestellt, sondern das sind Firmen die mit unsauberen Methoden arbeiten. Die schicken einfach Leuten unbestellte Ware mit Rechnung und hoffen daß ein bestimmert Prozentsatz davon so dumm ist, zu bezahlen. Wenn man einmal bezahlt kommt man da nie mehr raus, da man dann mit solchen Sachen bombadiert wird. Du kannst bei den entsprechenden Firmen erstmal telefonisch dich melden. Sag ihnen, daß du nichts bestellt hast und daß sie wählen können ob du die Dinge nach 1 Monat wegschmeißt wenn sie nicht abgeholt werden oder ob du sie unfrei zurückschicken sollst. Wenn die Sachen zu dir kommen einfach Annahme verweigern. Wenn sie im Briefkasten landen, nicht öffnen und auch Annahme verweigert draufschreiben und wieder in einen Briefkasten werfen. Bei Paketen kann man dies auch so machen, wenn der Nachbar diese angenommen hat. Du hast ja nicht unterschrieben. Es sind wohl dubiose Firmen und keine Freunde oder Nachbarn (ist zwar möglich, aber die beschriebenen Gegenstände deuten nicht darauf hin - wertloses Zeug)

Ich hab bei der Münzfirma angerufen und die sagten, ich hätte dort bestellt. Sie haben diese Postkarte bekommen mit meiner Unterschrift und daher die Pakete. Da will mir also doch jemand einen Streich spielen. Würde gern wissen wer das ist. Und ob das überhaupt möglich ist, das herauszufinden.

0
@Krume123

es ist ja nicht deine Unterschrift- das könnte ein Sachverständiger leicht klären, wenn es zu einer Gerichtsverhandlung käme. Sie sollen dir die Postkarte per Fax schicken. Sag denen, daß du niemals bezahlen würdest, da du nichts bestellt hast und es keinen Sinn macht dir jemals wieder etwas zu schicken

0

Diese Versender schicken in der Tat einfach Sachen zu ! Dann kommen Rechnungen, Mahnungen Inkasso ! Das einfachste Mittel Annahme verweigern , ggf. dieser Firma weitere Warenlieferung zu untersagen durch Fax,etc .

Wie kommen diese Firmen an Deine Anschrift? Hast Du die da mal eingegeben wegen Infos? Ich würde allen Nachbarn sagen, sie sollen nichts mehr für Dich annehmen, außer Du sagst ihnen, von wem Du etwas erwartest. Bist Du nicht erreichbar, legt der Postbote einen Zettel in Deinen Briefkasten, dann kannst du beim Postamt immer noch sehen, von wem das kommt, und wenn es nicht bestellt ist, zurückgehen lassen. Die Praktiken, einfach zusenden und dann Mahnungen, oder direkt Inkassoschreiben senden lassen, nehmen immer mehr zu. Ich habe mir ein paar Widerspruchsmusterbriefe kopiert, kann jeder von mir bekommen, gratis. Merke, daß´es immer mehr wird mit diesen Praktiken. Bekommst Du eines Tages so einen unberechtigten Brief, kannst Du die Musterbriefe von mir bekommen im PDF, bitte dann im Betreff "Musterbriefe" schreiben. Meine Adresse "gerdahamacher@yahoo.de".

vielen Dank an Euch alle!

0

Am besten wärs, die Pakete gar nicht erst zu öffnen und dann gleich wieder dem Postmann zurück geben, bzw. wieder unfrei zu retournieren. Meistens reicht das um die Versender ruhig zu stellen.

einfach die annahme verweigern

Und den Nachbarn bescheid geben. Schließlich kannst Du ja die Packete noch auf dem Postamt in augenschein nehmen.

0

Warum Anzeige....so ein Streß und die Polizei hat anderes zu tun..ist ein Absender drauf..unfrei zurück..ist keiner drauf..behalten...

für die bestellten Sachen wollen die ja auch Geld von mir. Und das Zurückbringen kostet auch immer Zeit. Die Nachbarn nehmen ja (eigentlich freundlicherweise) für mich die Pakete an wenn ich arbeiten bin.

0
@Krume123

dann solltest sie zurücksenden..denn dann gilt das 14 tägige Widerspruchsrecht... welche Truppe ist denn das..die dir was sendet..

0
@andreas48

Ach solche Münzsammlerleute und so...von Beate Uhse bekam ich Kataloge und nen Slip...

0
@Krume123

Geld haben wollen & Geld bekommen, sind zwei verschiedene Schuhe. Wenn Du nichts bestellt hast, brauchst Du auch nicht zahlen! Heb die Pakete auf & sitz die Sache aus. Schau mer mal, ob & wie die Versender reagieren!

0
@Krume123

bist du vielleicht bei warenproben oder sowas ähnliches angemeldet..dann sind dies nur Muster und mehr nicht..bzw. hast du dich mal bei münzkontor angemeldet..die schicken dir immer was zur Ansicht ohne Kaufverpflichtung...

0
@Krume123

das sind wertloses Gegenstände nie weniger als 1 € wert sind. Diese Dinge stammen von unserilsen Firmenvermittlern. Auf keinen Fall bezahlen. Damit würdest du eine Abowelle auslösen

0
@andreas48

Nee, bei sowas melde ich mich nicht an. Weil ich das hasse mit der Werbung. Das weiß ich ganz genau.

0

Was möchtest Du wissen?