Nicht berufsunfall Lohn auszahlung (Schweiz)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise ist es so, dass der Arbeitgeber den Unfallschein ausfüllen muss! Entweder mit einem Formular, oder Online. Also ist er in der Pflicht!

Ich würde ihn darauf ansprechen, dass er derjeneige ist, der den Unfallscxhein ausfüllen muss.

So stehts bei der SUVA:

Schadenmeldung

Nichtberufsunfälle sind dem direkten Vorgesetzten oder der Betriebsleitung zu melden – selbst dann, wenn die Arbeit nicht unterbrochen werden muss. Der Arbeitgeber hat seinerseits die Pflicht, den Unfall sofort mit Unfallmeldung der Suva zu melden. Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Schadenmeldung.

Link:

http://www.suva.ch/startseite-suva/versicherung-suva/versicherungsprodukte-suva/nichtberufsunfallversicherung-suva.htm

Solllte er sich weigern, kontaktiere sofort die SUVA und melde, am besten mit eingeschriebenen Brief, dass sich dein Arbeitgeber weigert, Dir einen Unfallschein auszustellen! Am Besten schickst Du auch eine Kopie an deinen Chef!

Es könnte nämlich sein, dass er die Prämien nicht gezahlt hat, und sich darum ziert!

Sonst kann es dir passieren, dass Du Leistungskürzungen bekommst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich mal an die Kontrollstelle für dein GAV. Ich weiss aus der Gastro, das Kollege bei einem Skiunfall über drei Monate arbeitsunfähig war, er kam jeden 1. seinen Lohn im Hotel abholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schweiz ist es obligatarisch, dass jeder Angestellte gegen Unfall versichert ist. Die Prämien dafür werden vom Gehalt abgezogen, wie so für vieles Manches auch. ;-(((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?