nicht ausbildungssuchend gemeldet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bekommst evtl. zustehende Unterstützungen für deine Ausbildung suche nicht,dir wird die Zeit deiner Beschäftigungslosigkeit bei der RV - nicht angerechnet und Anspruch auf Kindergeld würde auch nicht bestehen,wenn du der Familienkasse nicht selber deine ernsthaften Bemühungen eine Ausbildung zu finden nachweisen könntest,also mit Bewerbungen bzw. Absagen !

Ab 23 würde dann noch dazu kommen das du deinen KK - Beitrag selber zahlen müsstest,wenn du derzeit noch über die Eltern in der Familienversicherung bist,wenn nicht müsstest du diesen jetzt schon selber zahlen.

So lange wie du noch krankenversichert bist nichts.

siola55 21.02.2017, 11:57
4.2 Kinder ohne Arbeitsplatz

Unabhängig von den unter Nr. 4.5 erläuterten Anspruchsvoraussetzungen wird Kindergeld auch für ein über 18 Jahre altes Kind bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gezahlt, wenn es nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit in Deutschland oder einer staatlichen Arbeitsvermittlung in einem anderen Staat der Europäischen Union sowie des Europäischen Wirtschaftsraumes oder in der Schweiz als Arbeitsuchender gemeldet ist. Für ein Kind, das nur Arbeitslosengeld II bezieht, besteht kein Anspruch auf Kindergeld. Geringfügige Tätigkeiten schließen den Kindergeldanspruch nicht aus. Geringfügigkeit liegt vor, wenn die Bruttoeinnahmen im Monatsdurchschnitt nicht mehr als 450€ betragen.


0

Nichts, ich frage mich eher wie man von 450€ Krankenversicherung und Leben bezahlt?

angelovieri 20.02.2017, 23:39

lass das mal meine sorge sein. aber sag al kriegt man auch dann weiterhin kindergeld wenn man nicht mehr ausbildungssuchend gemeldet ist?

0

Was möchtest Du wissen?