Nicht arbeitslos gemeldet, Kindergeld beantragen? Neue Arbeit, Arbeitsbescheinigung?

5 Antworten

Niemand muss sich arbeitssuchend melden. Da du ja sowieso selbst gekündigt hast und damit deine Arbeitslosigkeit selbst verschuldet hast, hättest du beim ALG ohnehin eine Sperre von 3 Monaten bekommen.

Mein neuer Arbeitgeber möchte anscheinend die Arbeitsbescheinigung haben**

Frag ihn mal, was er damit genau meint. Es gibt zwar ein Formular "Arbeitsbescheinigung", das bekommt aber das Arbeitsamt/Jobcenter vom alten Arbeitgeber. Den neuen AG geht das nichts an.

Ggf. ist damit ein Zeugnis gemeint. Das hast du doch hoffentlich von deinem Ex-AG bekommen.

Danke für die hilfreiche Antwort :) 

Nein habe ich leider nicht erhalten, habe ihn eben nochmal darauf aufmerksam gemacht.. 

0
@jack98

Ein qualifiziertes Zeugnis sollte man immer gleich in der Kündigung anfordern.

0
@DarthMario72

Wer sich nicht arbeitslos meldet, ist auch nicht krankenversichert! Selbst wenn man 3 Monate Sperre erwartet, muss man sich arbeitssuchend melden! Oder willst Du bei einem Unfall alles selber zahlen?

0
@HugoGuth

muss man sich arbeitssuchend melden

Niemand kann dazu gezwungen werden!

Wer sich nicht arbeitslos meldet, ist auch nicht krankenversichert! 

In einem der Kommentare hat der Fragesteller geschrieben, dass das geregelt ist.

0

Du kannst kein Kindergeld beantragen. Das können nur Deine Eltern. Das Kindergeld bekommen nämlich nicht die Kinder, sondern die Eltern.

Außerdem bist Du nicht mehr in Ausbildung und damit haben Deine Eltern eh keinen Anspruch mehr auf Kindergeld.

Da Du selbst gekündigt hast, hätten sie Dich sowieso für 3 Monate gesperrt.

Man kann niemanden zwingen, sich arbeitslos zu melden; Du hast ja jetzt was Neues gefunden.

Was für eine Arbeitsbescheinigung? Du hast doch wohl vom letzten AG ein Zeugnis bekommen, oder nicht? Hättest Du Dich beim Jobcenter gemeldet, hättest Du ja auch keine Arbeitsbescheinigung - so schnell vermitteln die nicht.

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?

http://www.kindergeld.org/kindergeld-fuer-volljaehrige-kinder.html

lg Lilo

Eben, ich würde sowieso eine Sperre bekommen..

Ich bin mir nicht Sicher ob der neue Arbeitgeber eine Arbeitsbescheinigung braucht oder was der von mir will.. ein Arbeiter mit dem ich meinen Probetag hatte, sagte mir umgangssprachlich einen ''Lasch vom Amt'' besorgen und mich dann bei ihm melden damit ich anfangen kann....

Nur er konnte mir auch nicht wirklich sagen was ich brauche..

Daraufhin habe ich direkt meinen neuen arbeitgeber angerufen und das gespräch war auch nicht gerade hilfreich.. (''Wie stellen sie sich das vor'').. Ich weiß nun nicht was er von mir benötigt..

Lg jack

0

Arbeitsbescheinigung erneut einreichen?

Hallo, ich war vor knapp einem Jahr kurzzeitig Arbeitslos und habe ALG1 bezogen, jetzt habe ich meine Fachhochschulreife abgeschlossen und mich erneut Arbeitslos gemeldet. ALG1 versuche ich gerade online zu beantragen, und dort steht jetzt, ich solle meine Arbeitsbescheinigung von vor der ersten Arbeitslosigkeit vorlegen. Diese habe ich ja aber schon letztes Jahr vorgelegt. Muss ich mir jetzt jedes Mal eine neue holen oder reicht es nicht das ich die einmal eingereicht habe? Hoffes das ist verständlich.

...zur Frage

Ex-Arbeitgeber schickt Arbeitszeugnis nicht zurück, was tun?

Moin

Mein ehemaliger Arbeitgeber hat seit über einem Monat (nächste Woche sind es zwei) die Arbeitsbescheinigung von der Agentur für Arbeit. Mittlerweile hab ich eine vorläufige Arbeitsbescheinigung von der AFA. Das Problem was ich habe, ich kann keine Rechnungen zahlen und letzte Woche kamen die ersten zurück. Ich bekomme in keinster Weise Rückmeldung von meinem ehemaligen Arbeitgeber. Blöder weise hab ich es nicht per Einschreiben geschickt. Ich bin recht ratlos, da ich solch eine Situation noch nie hatte. Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten=?

...zur Frage

Arbeitslos und bezahltes Praktikum

Bin an menien Wohnsitz arbeitslos gemeldet, Habe aber jetzt in einer anderen Stadt ein bezahltes Praktikum von 500,00 € bekommen, Das reicht natürlich nicht zum Leben. Was steht mir zu und wo muss ich jetzt was beantragen.

...zur Frage

mit 18 Kindergeld wenn man nicht arbeitslos gemeldet ist

Bin 18 und lebe seitdem bei den Eltern von meinem Freund. Ich habe eine Ausbildung letztes jahr angefangen und wurde dieses Jahr gekündigt. Heute war ich bei der Arge weil ich mich arbeitslos melden wollte,doch die meinten dort dass ich keinen Anspruch auf einen Antrag habe da mein Freund über 1700€ verdient und der mich sogesehen versorgen sollte..-.- Der meinte ich soll Kindergeld beantragen.. Ich habe mich im Internet schlau gemacht um zu schauen ob es mir zustehen würde, da stand aber nur das ich es bekommen würde wenn ich arbeitslos gemeldet bin... Kann ich jetzt trotzdem Kindergeld beantragen oder nicht.. Dann hätte ich wenigstens etwas... So suche ich ja auch schon nach Arbeit und schreibe Bewerbungen.. Habe versucht die Familienkasse zu erreichen aber die haben ja Mittwochs zu.. Denkt ihr das ich trotzdem Anspruch darauf habe?://

...zur Frage

Eigenkündigung wegen privater Belastung - Arbeitslosengeld?

Hallo,

ich wollte mal nachfragen wie das ist, wenn man selbst kündigt, weil man privat starke Probleme hat und diese einen seit längerer Zeit so sehr psychisch belasten, dass einem jegliche Motivation fehlt für alles und man nicht mehr wirklich lachen kann.. erhält man in so einem Fall Arbeitslosengeld oder ist dies kein Grund dafür die Sperrfrist wegzulassen?!

...zur Frage

Kindergeld nach ausbildungsabbruch?

Hallo,

Ich befand mich von Okt 2015 bis Feb 2018 in einer Ausbildung und habe Kindergeld erhalten bis inkl. Juni 2018. Ab diesem Monat nicht mehr da es befristet war für die Ausbildung. Im März 2018 und April 2018 habe ich dann Teilzeit gearbeitet, war Mai und Juni arbeitslos und arbeite nun Juli wieder auf Teilzeit. Den Ausbildungsabbruch habe ich der Familienkasse nicht gemeldet, bin jedoch zum 01.03 bei der Arbeitsagentur ausbildungssuchend gemeldet und Zwischenzeitlich auch arbeitslos. Meine Frage ist ob mir noch Kindergeld zusteht ? Und was mit den Monaten ist in denen die Familienkasse dachte ich wäre in Ausbildung ? Eigentlich dürfte doch nix passieren oder da ich laut Gesetz auch seit dem Ausbildunssuchend gemeldet bin.

Ich hoffe auf gute Antworten
Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?