nicht angemietete Räume räumen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, wir haben ein Haus gemietet allerdings wurde im Mietvertrag nur die obere Etage eingetragen. Die untere Etage wurde nicht im Vertrag eingetragen, die wir aber nutzen können.

Wenn die untere Etage nicht aufgeführt wurde, also nur die oberen Räume benannt wurden, dann, habt Ihr nicht das Haus gemietet, sondern nur die obere Etage.

Die untere Etage wurde nicht im Vertrag eingetragen, die wir aber nutzen können.

Also hat Euch der Vermieter lediglich erlaubt, diese mitnutzen zu dürfen? Wenn ja, kann er jederzeit die Erlaubnis widerrufen.

Wir können nicht die untere Etage komplett Räumen, da wir keine anderen Abstellmöglichkeiten haben, was kann unserer Vermieter machen?

  • Der Vermieter kann eveentuell eine Räumungsklage erheben, welche Ihr verlieren werdet, wenn die unteren Räume nicht im Mietvertrag stehen.

  • Vielleicht kann er sogar einfach nur eine Frist setzen zum Entfernen der Sachen und wenn Sie nicht räumen, kann er z.B. die Sachen extern lagern und die Kosten dafür von Ihnen einklagen.

Ich bin da anderer Meinung als anitari, Sachen bzw. wertvolle Gegenstände zu entsorgen, könnte Ärger für den Vermieter bedeuten.

Vielleicht versuchen Sie eine Einigung zu finden, z.B. dass er Ihnen noch etwas Zeit gibt die Sachen woanders zu lagern oder sich neuen Wohnraum zu suchen.

Nun will unser Vermieter mit einer Frist von 1 Woche das wir die komplette Etage räumen.

Es könnte sein, dass der Vermieter Mitglied bei Haus&Grund ist oder sich bei einem Anwalt erkundigt hat, der ihm gesagt hat, dass er diesen Weg einschlagen kann/soll.

An Ihrer Stelle würde ich entweder:

  • Klein beigeben

  • Einigung mit dem Vermieter finden

  • Einen Anwalt um Rat fragen, welche Möglichkeiten Sie haben.

Viel Glück.

Ach ja, vielleicht posten Sie mal als Kommentar den genauen Text Ihres Mietvertrages. Also was dort bezüglich der Räume aufgeführt wurde und oder ob irgendwo erkennbar ist, dass das gesamte Haus gemietet wurde, samt unterer Etage.

0

Wenn ihr laut Mietvertrag die untere Etage nicht nutzen dürft, müßt ihr die Etage komplett räumen.

Bezüglich der unteren Etage kann der Vermieter eine Räumungsklage beim Gericht einreichen. Auf ein 9 jähriges Gewohnheitsrecht bez. der unteren Etage könnt ihr euch nicht berufen - da im deutschen Mietrecht kein Gewohnheitsrecht existiert.

Wenn ihr keine anderen Abstellmöglichkeiten habt, müßt ihr die Sachen auf eigene Kosten einlagern lassen.

was kann unserer Vermieter machen?

Auf Eure Kosten eine Entrümpelungsfirma beauftragen.

Kann er, wird aber u, U. verdammt teuer für ihn (Schadenersatzpflicht).

0

er kann alles, da ihr ja keinen Vertrag habt, wenn ihr nicht räumt, so veranlaßt er das und ihr habt neben dem Ärger auch noch Kosten am Hals, sprecht mit ihm und bittet um eine Fristverlängerung, damit ihr euch nach Unterstellmöglichkeiten umsehen könnt. Vielleicht erweitert er auch den Mietvertrag auf die untere Etage und ihr müsst eben Miete zahlen, wundert mich sowieso, dass er seit 9 Jahren dieses euch gestattet.

Was steht denn im Mietsvertrag? Wieviel Zimmer hat ihr in dem Haus gemietet.? Ansonsten hat Nemisis 2010 recht, und ihr müsst Räumen, weil es kein "Gewohnheitsrecht" gibt.

Die Frage ist, hast du das Haus oder die Etage gemietet?

Was möchtest Du wissen?