Nicht abnehmen trotz Diät? Werde laut Mutter immer fetter?

14 Antworten

Nun dann stellt sich die Frage mit was für Werten du rechnest, über welchen Zeitraum usw. Ob es Ausnahmen oder Fressattacken gibt, die ggf. mit einen Tag den Fortschritt einer Woche kaputt machen usw.

Rest ist dann Geduld. Abnehmen geht zwar relativ schnell, einige Monate gehen aber meist ins Land, bis man optisch einen Unterschied sehen kann.

Jeder nimmt auf eine andere Art und weise ab, und offenbar ist der Kohlenhydrate Verzicht bei dir eben nicht gut.

Es kommt halt drauf an, was für ein Stoffwechsel Typ du bist.

Als ich vor einigen Jahren 40kg abgenommen habe, habe ich mich fast nur von den Dingen die du gerade meidest ernährt! (Das diese ernährung zum abnehmen beitrug, erfuhr ich erst später)

https://www.meinstoffwechsel.com/stoffwechseltypen/

30% des Tagesbedarfs ist viel zu wenig. Du musst ausreichend essen und darfst nur wenig im Defizit sien. Dein Körper denkt sonst, es herrscht ne Hungernot und setzt Reserven an. Außerdem ist es wichtig ausgewogen zu essen. Kein Zucker und keine süßen Getränke sind super. Aber komplexe Kohlenhydrate gehören auch zu einer ausgewogenen Ernährung, wenn auch in Maßen. Zudem solltest du dich bewegen und Sport treiben.

Was möchtest Du wissen?