Nice hunderasse?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenns ein Rassehund sein soll, fällt mir (wiedereinmal ^^) der Berner Sennenhund ein.

Oder Ihr geht in ein Tierheim und schaut Euch da um und laßt Euch beraten, welcher Hund zu Euch und Euren Lebensumständen passen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
beglo1705 19.02.2016, 20:07

Der ist aber schon groß der Berner Sennenhund ^^

Vielleicht einen Appenzeller, der wäre etwas kleiner ;-)

0

Ich würde einen Mischung oder so etwas nehmen die sind oft robuster als die Rassehunde. Aber wenn ihr einen Rassehund haben wollt dann vielleicht einen Labrador oder border colley. Ihr könnt sonst auch beim Tierschutz gucken da warten auch so viele süße und tolle Welpen. Ich hatte selber einen der aus Zypern aus den Tierschutz kam. Er ist leider vor einer Woche gestorbeb und nicht alt geworden aber er war der tollste und süßeste Hund den ich kenne. Aber wenn ihr euch Welpen anguckt würde ich den nehmen in den sich alle auf den ersten Blick verlieben und der auf euch zukommt.
VIEL GLÜCK!😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Hund ist wachsam.. die einen mehr die anderen weniger. Ich persönlich bin froh, das mein Hund nicht bei jedem Geräusch Theater macht. Das kann auf dauer auch nervig sein. Unser Nachbarshund ist z.b seeehhhrrr Wachsam. Ich fange oft morgens um 6 an zu arbeiten, das heißt um 4:10 aufstehen, dass erste was ich mache ist meinen Hund pipi machen lassen. Wenn ich unsre Türe zu mache schlägt Nachbars hund arlam.dann Bellt er etwa 10 min. Wenn ich Wasser laufen lasse, den Föhn oder ähnliches geht es so weiter. Wenn ich dann ins Auto steige um 5:15 geht es weiter! Wir wohnen etwa 10 Meter auseinander. Wenn du einen Wachsamen Hund willst dann einen Puli. Oder sonst einen Hirtenhund bzw Herdenschutzhund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rhodesian Ridgeback. Sehr familienfreundlich, groß und wachsam. Ridgis sollten aber auf keinen Fall im Garten oder einem Zwinger gehalten werden, da sie keine Unterwolle haben und deshalb schnell frieren. Außerdem sind sie super menschenbezogen und sollten immer bei der Familie sein. (Wenn du noch Anfänger bist, solltest du dich aber vorher sehr gut über diese sensible Rasse schlau machen und dich lange damit auseinandersetzen). :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mittelgroßen bis großen familienhund

die Tierheime sind voll mit Hunden dieser Art!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und welche Ansprüche darf der Hund haben? Also wie viel würdet ihr ihn Auslasten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BegerBlanceSu 21.02.2016, 21:21

1,5h - 2h spazieren.....Dann halt noch koöfarbeit ( das verbinden mit dem sparzieregehen ). Und natürlich hundeschule......Eventuell auch aligility wenn der hund größer ist....

0
Alicechen1234 21.02.2016, 21:38

Ich weiß nicht ob man sich darauf verlassen kann aber mach doch mal den Test ,, welcher Hund passt zu mir?" auf Hundeseite.de! Vielleicht hilft dir das ja;)

0

Ich empfehle Euch nicht die Hunderasse, die ich selbst habe, weil das natürlich in meinen Augen die Allerbeste ist... Klar.


Ich empfehle Euch: Geht in ein Tierheim, wenn dort wenig Publikumsverkehr ist (dann haben die Mitarbeiter mehr Zeit und Ruhe) und laßt Euch dort von jemandem beraten. Die haben dort einen rasseübergreifenden Überblick und ausreichend "Anschauungsmaterial"..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BegerBlanceSu 22.02.2016, 19:03

Hallo danke :) Welche hunderasse besitzt du? ^^

0

berger blance suisse😉?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?