Nibiru soll angeblich am 23. September auf der Erde einschlagen?

19 Antworten

Sonnen131,

Der Mathematiker Urbain Le Verrier errechnete anhand von Bahnstörungen des Uranus, daß es noch einen weiteren Planeten im Sonnensystem geben könne und 1846 führte das zur Entdeckung des Neptun.

Heute ergeben Simulationen des Sonnensystems, daß sich die Bahnen verschiedener Kuiper-Objekte dadurch erklären lassen, daß es einen weiteren, massereichen Planeten geben könne, oder daß die Sonne gar kein Einzelstern ist, sondern einen Begleiter hat.

Ein solcher Begleiter müßte ein Brauner Zwerg sein, denn alles massereichere hätten wir längst entdeckt, weil es selbstleuchtend wäre. Dieser Braune Zwerg wäre aber wirklich sehr weit draußen und würde auch bei einer stark elliptischen Bahn nichtmal das äußere Planetensystem, also einschließlich Neptun und Pluto, kreuzen, sondern lediglich den Kuipergürtel.

Das kann dazu führen, daß bei solchen Annäherungen Objekte aus dem Kuipergürtel abgelenkt werden - einige noch weiter weg, andere auch ins innere Planetensystem. Das sind Asteroiden oder Kometen, aber ein Planet oder gar ein Brauner Zwerg kommt deshalb nicht zu Besuch.

Das sind aber ganz normale Ereignisse, die alle paar Millionen Jahre vorkommen. Derzeit entgehen unserer Beobachtung 99.999... % aller Objekte im Sonnensystem - aber wen interessiert es denn, ob wir ganau wissen wo sich jedes einzelne Staubkorn befindet?

Die größeren Objekte hingegen kennen wir ziemlich genau und mit "größer" sind im inneren Sonnensystem bereits Brocken von 50 Meter gemeint.

Schon möglich, daß der Erde irgendwann in der Zukunft mal ein richtig großer Brocken gefährlich nahe kommt, aber in den nächsten mindestens 10 Jahren ist nichts gefährliches in Sicht.

Na ja, das ist relativ - wenn ein nur metergroßer Brocken sehr massiv ist und nicht in der Atmosphäre verglüht, dann ist das für eine Stadt wie Berlin auch bei einem Volltreffer unbedeutend - nicht aber für den Bewohner eines einzelnen Hauses, dem dieser zuletzt nur noch faustgroße Stein auf den Kopf fällt - ist deutlich seltener als ein Blitztreffer, aber pro Jahrhundert kann das schon mal irgendwo passieren......

Und wenn ich meinen Sarkasmus mal wieder runterschraube - stimmt: manche Menschen glauben an Nibiru. Andere glauben an den Weihnachtsmann, den Osterhasen, an Chemtrails und manche glauben nicht daß Bielefeld existiert.

Warum interessiert es dich, was ein paar Spinner glauben?

Gruß

Sie glauben ja nicht an einen normalen Asteroiden nein ein grosser Planet oder ein brauneer Zwerg 4 mal so gross ie Jupiter.

0
@Sonnen131

Ja und?

In der Milchstraße gibt es sogar Sonnen, gegen die unsere ein mickriger Zwerg ist, aber trotzdem kommen die hier nicht zu Besuch.

Und genau wie keine Sonnen vorbeikommen, tun das auch keine Planeten. Die "düsen" allesamt brav auf irgendwelchen Bahnen um Sonnen, bzw. Sonnen um das Zentrum der Milchstraße.

Seit fast 5 Milliarden Jahren hat unsere Sonne sich kein "Gefecht" mit einer anderen um den Besitz von Planeten geliefert und es sieht danach aus, als ob sie das in Zukunft weiter so halten wird.

1
@nax11

Nein wegen der elliptischen Bahn von Nibiru.

0
@Sonnen131

Absolut alle Planeten, Asteroiden, etc. haben elliptische Bahnen. Die meisten sind nur leicht elliptisch, aber z.B. Pluto hat eine relativ stark elliptische Bahn. 

Regt sich irgendwer über Pluto auf?

Ach, weil er so klein ist?

Die Gravitation nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab. Jupiter ist 300 mal schwerer als die Erde, aber seine hier spürbare Gravitation führt zu keinem meßbaren Tidenhub - die unseres Mondes (1/80 Erdmasse) aber schon...

Oder soll der hypothetische Nibiru uns diesesmal näher kommen?

Hat er sich womöglich überlegt "Dieses Jahr besuch ich mal die Erde?" - Das tun astronomische Objekte aber nicht! Wenn sie ihre Bahnen verlassen, dann muß sie irgendetwas beeinflußt haben. Wer also hat Nibiru einen kräftigen Tritt verpaßt?

Im übrigen sagte ich schon, daß Nibiru nur eine Hypothese aufgrund von Simulationen ist. Und jenes Objekt heißt auch nicht Nibiru, sondern Planet X als Arbeitsname.

2

Hallo! Unglaublich mit welchen unsinnigen Verschwörungstheorien sich Geld verdienen lässt

  • Nibiru - Weltuntergang.
  • Erde eine Scheibe.
  •  Bielefeld gibt es nicht. 

Die Erde wird untergehen - dauert aber noch einige Zeit. Die Sonne wird sich in   einigen Milliarden Jahren verändern und dann zum so genannten Roten Riesen werden. Das ist fast sicher. 

Die Sonne wird sich dann derartig ausdehnen, dass sich die Erde in der Sonne befindet oder zumindest die inneren Planeten Merkur und Venus . Übrig bleiben wird dann von der Sonne eine kompakte Restmenge - ein weißer Zwerg. 

Die Sonne brennt permanent. Zwar nicht im allgemein verständlichen Sinne durch Verbindung mit Sauerstoff, die Sonne brennt atomar, sie ist ein riesiger Ofen der Kernschmelze. Sind es anfangs nur Wasserstoffatome die verschmelzen, Heliumatome erzeugen und die Restenergie als Wärme in den Weltraum pusten, so entstehen mit der Zeit immer schwerere Atome, bis das System kollabiert.

 Grob gesagt hat die Sonne die Hälfte ihrer Zeit um. Meistens ist es übrigens so : Je mehr Masse ein Stern hat desto früher ist er am Ende. 

Ich kenne hier 3 Astronomen / Astrophysiker im Forum und die schütteln alle bei Nibiru - und um den geht es da - , den Kopf.Keine seriöse Quelle rechnet mit einem Weltuntergang. 

Und wenn dann geht es auch nur um die Erde und diese ist so winzig dass man sie nur subjektiv als Welt bezeichnen kann. Selbst von dem direkten Nachbarstern der Sonne also dem Stern der uns am nächsten steht (Alpha Centauri) aus kann man die Erde nicht einmal mit einem Fernrohr sehen. Sie ist ein Staubkorn in der Endlosigkeit - mehr nicht. 

 Die Erde wird mit der Sonne sterben - in einigen Milliarden Jahren.

Vielleicht am 23. September - 4000.000.017

Alles Gute.

Es gibt kein astronomisches Objekt mit diesem Namen.
Natürlich fliegen da draußen jede Menge kleinerer und größerer Brocken rum. Und manche Objekte sind auch auf der Erde eingeschlagen. Die meisten vor langer Zeit.

Es gibt auch die Möglichkeit (allerdings noch nicht sicher, vielleicht gibt es dieses Objekt auch nicht), dass es einen weiteren Gasriesen im Sonnensystem gibt, allerdings ist dieser - falls es ihn überhaupt gibt - sehr weit entfernt (in der sog. Oortschen Wolke). Dieses hypothetische (!) Objekt wurde "Tyche" genannt.

Die "Nibiru-Theorie" kam auf gemeinsam mit der (unsinnigen) Theorie vom "Weltuntergang 2012" (einer Fehlinterpretation von Maya-Texten, woran nicht die Maya schuld waren, sondern eher moderne Wissenschaftler und Journalisten, die die - historisch sicher interessante - Story zu einem Untergangsszenario aufbauschten). Eine der (inkorrekten) Thesen war, dass der Maya-Kalender dort "enden" würde (das tut er aber nicht - die Maya konnten durchaus Zeiträume auch nach 2012 darstellen). Richtig war lediglich, dass es ein bedeutendes Datum war (vergleichbar mit unserer Neujahrsfeier im Jahr 2000).

Der Name Nibiru stammt aus der sumerischen und babylonischen Geschichte.

....wobei auch zu fragen wäre, welche Bedeutung denn darin liegen soll, wenn die Mayas irgendetwas über die heutige Zeit gesagt hätten?

Schließlich interessiert es ja auch keinen, was keltische Druiden über die Zukunft gesagt haben mögen.

0

 Diesen Planten oder eher braunen Zwerg gibt es nicht.  So was wird oft von fanatischen Predigern Sektenführern Esoterikern  Verschwörungstheoretikern behauptet. Einige wie fanatische Prediger/ Sektenführer wollen damit nur ihre Anhänger noch williger machen damit sie auch schön alles machen das die Führer sagen und ihnen schön weiter Geld in den Rachen schmeißen. Es werden nach ihren Angaben ja nur die Wahren gläubigen erlöst.  Solche behaupten das einfach um noch mehr Macht über ihre Anhänger zu haben. Einige glauben  wieder wirklich daran. Wenn Niribu dann nicht eintrifft verschieden die das Datum wieder ein Jahr nach hinten.  Viele wollen einfach nur Geld verdienen und leichtgläubigen  dummen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen.

Falls der nicht existiert (Ich höre den Namen heute zum ersten Mal), dann wird es irgendwann ein anderer sein.

Die Frage ist nicht OB, sondern wann uns ein Asteroid treffen wird.

Das Problem bei der Observation ist, dass staatlichen Stellen wie der NASA so wenig Budget zur Verfügung steht, dass sie nur rund 3% der Himmelsoberfläche dauerhaft überwachen können.

Deshalb sind alle staatlichen Stellen auf die Mithilfe privater Astronomen angewiesen.

Nibiru ist ein Planet oder ein brauner  Zwergstern,

0

Nein, er SOLL hypothetisch ein Planet oder brauner Zwerg sein. Allerdings ist der Beweis nach wie vor schuldig geblieben. Alles in allem ist Nibiru nichts anderes als eine Behauptung und höchstwahrscheinlich eine Wunschinterpretation von Verschwörungstheoretikern. Zudem müsste ein Objekt dieser Größe und Geschwindigkeit längst erfassbar sein.

2

Angeblich, dummerweise gibt es jedoch keine offizielle Bestätigung. Worauf möchtest du jetzt hinaus? Nibiru ist verschwörungstheoretischer Bullshit.

1
@GoodFella2306

Lens flares sind die meisten Bilder die ihn Zeigen sollen. Reflektionen von der Kamera.

0

Schön für dich, für mich ist an dieser Stelle Ende.

0

Die Frage ist nicht OB, sondern wann uns ein Asteroid treffen wird

Die Erde, die wird iirgendwann ganz sicher getroffen und zwar mehrfach.

Die eigentliche Frage muß deshalb lauten - solange wir Menschen auf der Erde leben, ob wir dämlich genug sind uns treffen zu lassen!

0

und wo bleibt jetzt die Frage?

0

Was möchtest Du wissen?