NHD Kaninchen, erstes mal Kaninchen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kaninchen brauchen pro Tier min. 2 m² Grundfläche, also ja, 4 m² entsprechen dem Mindestmaß für zwei Kaninchen. In Außenhaltung sollten es allerdings eher 6 m² sein. Zusätzlich zu den 4 - 6 m² brauchst du allerdings noch Platz für die isolierte Schutzhütte, die sollte nichts von den 4 - 6 m² Auslauf wegnehmen.
Kaninchen können je nach Rasse ganzjährig draußen gehalten werden, ja, aber eben unter der Bedingung, dass sie eine isolierte Schutzhütte, in der die Temperatur nicht unter 0° C fällt, als Simulation des natürlichen Baus haben.

Wenn NHD diese Minirassen sind, dann ist das Risiko von Zahnproblemen erhöht, ja.
Zudem sind sie zumeist nicht für die ganzjährige Außenhaltung geeignet, da sie kaum eine schützende Fettschicht haben und auch kein richtiges Winterfell ausbilden.

hui, vielen dank für die ausführliche antwort

eine (isolierte)hütte, wollte ich eine auf beinen, also dass die kaninchen auch darunter laufen können, also würde sie kaum platz zum laufen wegnehmen und gleichzeitig auch schatten wirft.

mit der außenhaltung, sollte ich dann also am besten den Züchter fragen

vielen dank nochmal :)

1

vllt solltest du deine fragen hier http://www.kaninchenforum.de/ oder in anderen kaninchenforen stellen. da wirst du mit sicherheit bessere oder überhaupt antworten bekommen, als hier.

Zahnfehler haben nichts mit "überzüchtet" zu tun, sondern eher mit gedankenloser Vermehrung und falschen Zuchtzielen (so die "Züchter" überhaupt welche haben). Bei einem seriösen Züchter werden keine Zahnfehlertiere abgegeben und auch nicht zur Weiterzucht verwendet. Taucht ein Zahnfehler auf, geht das Tier in den Topf und nicht in Halterhände.

Ja, sprich den Züchter unbedingt darauf an. Und belies dich vorher wie man die gängigen Fehler (Aufbeisser, Überbeisser) erkennt, damit du es selbst kontrollieren kannst.

Der Balkon kann schon reichen, mehr Platz wäre grade für Aussenhaltung aber besser. Wenn sie draussen überwintern sollen braucht es vor allem eine gut isolierte Schutzhütte in der die Temperaturen nicht so tief fallen. Mit Schutzhütte, Platz zum warmhoppeln und einem Kuschelpartner sind auch starke Nachtfröste kein Problem.

Für Auslauf im Garten bedenke bitte, dass di sie immer im Auge haben musst bei den Ausläufen zum aufstellen. Sollen sie alleine im Garten bleiben braucht es ein gesichertes Aussengehege, das vor Fressfeinden schützt und aus dem sie sich nicht rausbuddeln können.

für den auslauf werde ich mit natürlich dabei sein, da auch katzen in der nähe wohnen :)

vielen dank für die antwort

0

Können Kaninchen auf Steinen laufen oder ist das für die Füße schlecht?

Hallo,

Es soll die nächsten Tage ja wieder warm werden,dann kann ich meine Kaninchen wieder rauslassen. Das Problem dabei ist,dass ich das nie unbeaufsichtigt kann,da das eine draußen die ganze zeit Gras frisst,von dem es dann Durchfall bekommt.

Da die beiden aber trotzdem soviel wie möglich raussollen,habe ich überlegt,dass ich den Auslauf einfach halb auf's Gras stelle und halb auf die Steine. (Unsere Steine sind da wo die Kaninchen laufen Betonplatten,also ist das einfach eine gerade Fläche)

Würde das gehen,wenn ich die Steine vorher nochmal Putze oder ist das nicht gut für die Kaninchen (für die Füße....) ?

Hättet ihr sonst noch andere Ideen,was ich Machen könnte damit das Kaninchen weniger gras frisst?

Danke :)

...zur Frage

Kaninchengitterkäfig für die Balkonaußenhaltung richtig abdichten

Hallo ich möchte mein Kaninchen über den Frühling/Sommer auf dem Balkon die Möglichkeit bieten Tag und Nacht zu hoppeln.

Ich habe noch ein Gitterkäfig, den ich gerne als Unterschlupf nutzen möchte. Ich habe einen Ost-Balkon und würde gerne wissen wie ich den Käfig vor Regen und Sonnenstahlen am besten abdichten kann, damit mein Kaninchen geschützt ist.

...zur Frage

Viele Fragen zu dem Thema Kaninchen im Außenstall?

hallo :) Ich habe vor meinen Kaninchen einen neuen Käfig zu ermöglichen, da ich auf der Website www.kaninchenwiese gelesen habe, wie schlecht es ist meine Kaninchen so zu halten wie ich es mache. Da bleiben mir aber noch ein paar Fragen offen: 1. Ich möchte von einem Innenstall zu einem Außenstall wechseln. Kann ich das auch im Herbst machen oder müssen sie sich da irgendwie im Sommer daran gewöhnen? 2. Ich habe leider keinen Garten nur ein Balkon mit Gras und der ist direkt an der Hauptstraße in einer Stadt. Ist der Lärm der Autos denn arg schlimm? 3. Ich haben nach gelesen das man kein Stall haben sollte der 2- stöckig ist. Ich habe aber einen 2-stöckigen Stall und würde dort aber dann ein Loch rein machen, wo meine Kaninchen in eine Art "Kiste" die sich ins längliche zieht und die ganz dunkel ist und dann würde ich die 'Tür' des Kaninchenstalls immer offen haben damit sie immer raus auf die Wiese können und auch wieder rein. Ist das Hebung Platz und ist der 2-stöckige Stall dann noch schlimm?Und ist es schlimm wenn ich nach 3 Monaten meine Kaninchen in einem Neuen Stall stecke oder ist das für die einmal kein Problem? 4. Wenn ich diese "Kiste" habe, brauche ich dann noch ein Häuschen? Oder reicht das komplett aus? 5. Mir hat jemand gesagt ich dürfe die 'Tür' nur manchmal offen haben da Kaninchen nicht zu viel Gras essen dürfen? Stimmt das? 6. Wenn es regnet sollte ich dann die Türe zu machen ?Oder werden die Kaninchen von selber dann in den Stall gehen? Oder sollte ich ein Schutz haben, den ich dann draußen im Regen immer über den Stall tu und bei gutem Wetter nur ein Stück zu, für den Schatten? 7. Ist es schlimm wenn die Heuraufe nass wird? 8. Beim Regen wird es dann in den 2-stöckigen Stall reinregnen, wäre das arg schlimm? Oder sollte ich es dort dann bei Regen auch abdecken? 9. Dürfen die im Winter raus?Oder soll ich dann alles komplett zu machen? Aber dann ist halt alles dunkel und wäre das arg schlimm? 10. Könntet ihr mir auch ein bisschen was über die Reinigung im Außenstall sagen? Wie oft und wie sollte ich die Wiese sauber machen?

Tut mir leid für die vielen Fragen..ich möchte das beste für meine zwei Kaninchen und bin sehr überfordert, weil jeder was anderes sagt und ich würde mich echt freuen, wenn jemand mit Erfahrung sich Zeit nehmen würde. Danke wirklich vielen Dank schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Brauchen Kaninchen im Sommer trotz Gras auch Gemüse und Obst?

Hallo,

ich habe 2 Kaninchen, die zur Zeit jeden Tag, (bei mehr oder weniger gutem Wetter) ins Freigehege dürfen. Dort können sie selber so viel Gras fressen, wie sie wollen. Im Stall haben sie natürlich auch immer Heu und bekommen nochmal gepflücktes Gras dazu. Im Winter ernähre ich sie mit verschiedenem Gemüse und etwas Obst (und natürlich Heu). Jetzt das Problem: Meine Eltern sagen, da es im Sommer genug Gras gibt, bezahlen sie mir kein Gemüse und Obst mehr für meine Kaninchen. Also wollte ich fragen, ob es wirklich notwendig ist, dass sie zum Gras noch Gemüse usw. dazubekommen? Davon kann ich meine Eltern nämlich nicht überzeugen...

Und wenn ich schon dabei bin, ist es normal, dass das Gewicht meiner Kaninchen schwankt? Ich wiege sie etwa einmal im Monat und jedes Mal zeigt die Waage etwas anderes an. Es schwankt etwa zwischen 1690 und 1830g.

Vielen Dank schon im Vorraus für eure Antworten! Liebe Grüße ;)

...zur Frage

Hamster und Kaninchen anfreunden?

Ich habe schon länger 2 zwergkaninchen und nun einen Hamster. Ich wollte fragen ob Hamster und Kaninchen für kurze zeit "spielen" können. Wenn ja wie kann man sie langsam miteinander anfreunden?

...zur Frage

Wie groß muss das Gehege sein damit es artgerecht ist?

Hey,ich wollte mal fragen wie groß ein Kaninchen Gehege sein muss.

Die Kaninchen würden auf meinem Balkon Leben,aber sie bräuchten trotzdem ein Gehege in das ich sie tun kann wenn sie mal für ein paar Stunden nicht auf dem Balkon hoppeln können z.B. weil ich Besuch habe.

Wie groß muss das sein? Und wo bekommt man es zu einem guten Preis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?