NH4+Cl- ammoniumclorid verständnisfrage! DRINGEND!

2 Antworten

Im Ammoniak NH₃ teilen sich Stickstoff (3) und Wasserstoff (1) Elektronen. Ein Elektronenpaar des Stickstoff bleibt frei. Taucht nun ein H⁺ Ion auf, kann es mit diesem eine Elektronenpaarbindung eingehen (NH₃ + H₂O ➔ NH₄OH). Die positive Ladung verteilt sich dann auf das gesamte so entstandene NH₄⁺ Molekül. Das Chlorid-Ion hat sein Elektron nicht von einem neutralen NH₄ Molekül(das gibt es gar nicht), sondern von irgendeiner anderen Reaktion. Man setzt ja kein elementares Chlor ein, um Ammoniumchlorid zu erzeugen, sondern Salzsäure z.B.(NH₄OH + HCl ➔NH₄Cl + H₂O).

nun ja aber könnte es nicht sein, dass das wasserstoffatom von der salzsäure das elektron an adas chloratom abgegeben hat und deswegen ist das chloratom negativ und das wasserstoffion postiv (also nur noch ein wasserstoffproton, welches sich dann an unser NH3 bindet) ?!?!?! ich weiß nur nicht, warum sich das wasserstoffproton daran bindet und nicht wie bisher seine polare atombindung mit chlor beibehält, kannst du mir das beantworten sofern die evrmutung richtig ist???

0

nun ja aber könnte es nicht sein, dass das wasserstoffatom von der salzsäure das elektron an adas chloratom abgegeben hat und deswegen ist das chloratom negativ und das wasserstoffion postiv (also nur noch ein wasserstoffproton, welches sich dann an unser NH3 bindet) ?!?!?! ich weiß nur nicht, warum sich das wasserstoffproton daran bindet und nicht wie bisher seine polare atombindung mit chlor beibehält, kannst du mir das beantworten sofern die evrmutung richtig ist???

0
@Raschi1

Du denkst in die richtige Richtung. Man darf hier das Wasser nicht vergessen.

0
  1. Ammoniak ist ja neutral geladen, nun kommt noch ein positiv geladenes Wasserstoffproton dazu. -->Einfach positiv

2.Clorid ist immer negativ geladen. Es steht nämlich in der 7. Gruppe.

3.Ja, normalerweise schon, aber bei Säure/Base -Reaktionen geht das, denn das Wasserstoffproton besitzt ja kein störendes Elektron mehr.

Gruß Mondscheinpoet, wenn Fragen sind, melden!

aber das wasserstoffatom het doch trotzdem noch sein elektron dabei, sonst könnte es ja kein gemeinsames/bindendes elektronenpaar mit stickstoff machen, oder???!

außerdem ist ein chloratom ja neutral geladen es möchte nur dieses elektron aufnehmen um achterschale zu erreichen.

könnte es evtl. sein, dass das wasserstoffatom sein elektron an das chloratom abgibt und dann zu dem MH3 geht (aber warum sollte es das tun???)

ps: kannst du mir evtl auch da helfen: http://www.gutefrage.net/frage/phosphoroxid-struckturformel-problem-hilfee---dringend

0
@Raschi1

Okay, da fehlen dir ein paar Grundlagen;) Das Wasserstoffteilchen hat sein Elektron abgegeben. Das ist die Grundlage einer Säure/Base Reaktion. Deshalb kann es an der Stelle, an der der Stickstoff ein Elektronenpaar besitzt auch eine Bindung eingehen. Würde es sein Elektron mitbringen, wären dort ja dann 3 davon, das ist zu viel.

das Chlorid kommt ja wahrscheinlich von der Salzsäure. Das Wasserstoffproton ist weg, zurück bleibt aber das Elektron-->Chlorid einfach negativ geladen.

Deine letzte Vermutung ist genau richtig!

0
@mondscheinpoet2

also besteht das bindende elektronenpaar an der stelle aus 2 elektronen, die eigentlich beide dem stickstoff gehören, richtig??? und wenn das richtig ist, warum bindet sich das daran???

0
@Raschi1

Ja, genau. Die Säure und die Base "streiten" sich sozusagen um das H-Teilchen. Wenn das H-Teilchen an der Base stärker gebunden sein könnte, als an der Säure, dann wechselt es.

0

Elektronenzahl?!

Hey Leute!

Ich hab eine Frage und ich bitte um richtige und hilfreiche Antworten und nicht "guck in dein Periodensystem" würde ich es verstehen würde ich ja nicht fragen! Also wenn ich nach der Lewis-Schreibweise ein Atom oder ein Molekül zeichen soll also mit dem Punk für ein Elektron und dem Strich für zwei : CL und dann darum die Striche o. Punkte woher weiß ich denn wie viele Elektronen das Atom hat? Wo kann ich das ablesen!?

Bitte helft mir ich hab morgen einen Test!

...zur Frage

Chemie: Bindungen zwischen Elementen?

Ich habe eine Frage bezüglich Bindungen zwischen Elementen. Woher weiß man wie sich ein Element zu einem Atom bindet? Bei Stickstoff gibt es ja drei Bindungen zwischen den beiden N und ein freies Elektronenpaar pro N. Bei Flour gibt es aber nur eine Bindung zwischen den F und 3 freie Elektronenpaare pro F. Muss man das für jedes Element auswendig lernen oder kann man es sich erschließen?

...zur Frage

wie heissen die Oxidationszahlen in folgenden Verbindungen?

Hallo zusammen

Ich habe folgende chemische Verbindungen: Doch das verstehe ich noch nicht so gut.

K2Cr2O7
Da hier ein Mehratom ist muss die Summe =0 sein also +I, +II, - II

SiO44- Silizium hat 4 Elektronen und braucht noch 4 für den Edelgaszustand Wasserstoff hat die Oxidationszahl-1 +IV -4

He Helium ist ein Einatomiges Ion also 0

NH4+ N ist Stickstoff und hat vier Elektronen, darum braucht er noch 3 Wasserstoff ist immer -1

Kann mir jemand helfen?

lg E.

...zur Frage

positiv/negativ geladen? chemie

CaO + H20 -> Ca 2+ + 2OH - oder H3PO4 + H2O -> PO4 3- + H3O + oder HCl + H20 -> Cl - + H3O +

woher weis ich ob etwas positiv oder negativ geladen ist

...zur Frage

Wann benutzt man welche Raumstruktur bei Strukturformeln in der Chemie?

Ich checks einfach nicht..? Manchmal muss man so Keile zeichnen, manchmal nicht und dann gibt's noch diese Blasen und das Gestrichelte?? Und manchmal zeichnet man einfach das selbe wie bei der Valenzstrichformel?

...zur Frage

Wie genau kann ich mir das erklären / Nomenklatur?

Hallo, vllt kann mir ja einer helfen und zwar bin ich gerade bisschen verwirrt.

CH3 = Methyl

CH2-CH3 = Ethyl

Warum heißt dann die erste Strukturformel dann nicht Dimethylester und warum heißt die zweite Ethyl-Methyl-Keton ?

Das es ein Keton ist das weiß ich wegen der Carbonylgruppe aber warum

das Ethyl-Methyl ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?