NFP Verhütung - Auswertung der Temperaturkurve?

1 Antwort

Du solltest immer nur mit dem ersten gemessenen Wert "arbeiten". Erneutes, späteres Messen kann trotzdem gestört sein, auch wenn es den Regeln nach nach mindestens einer Stunde Schlaf geschieht.

Es verunsichert nur und kann im Zweifel die Sicherheit einbüßen, falls du plötzlich anfängst, dir was zurecht zu schustern.

Warte einfach ab, vielleicht hattest du einfach noch keinen Eisprung? Der Schleim kann ja auch einfach zufällig "umgeschwungen" sein, vielleicht ist der Leitfollikel doch nicht gesprungen und die aktuelle Gruppe Follikel zugrunde gegangen. Und es muss jetzt erst mal eine neue Gruppe Follikel heranreifen. Manchmal kommt sowas schon vor, was man dann anhand mehrerer Schleimhöhepunkte beobachten kann.

Vielleicht steigt die Temperatur diesmal aber auch einfach erst etwas verzögert an und morgen misst du deine ehM.

Abwarten und Tee trinken. ;-)

LG

reichen 4 stunden schlaf?

Ich will heute mal länger wach bleiben, muss aber um 7 Uhr früh wieder aufwachen. Sollte heute ne Ausnahme werden. Wie fühlt man sich nach nur 3-4 Stunden schlaf?

...zur Frage

28 tage Zyklus und Eisprung?

Bei mir wurde PCO- syndrom festgestellt und dass männlichen Hormone etwas zu hoch waren. Nun habe ich ein Monat lang Mönchspfeffer eingenommen und der Zyklus war perfekt 28 tage lang. Nun frage ich mich ob es zu einem Eisprung kam oder ob der Zyklus nur so perfekt ist wegen dem Mönchspfeffer... Denn laut den Ovulationstest war ein EIsprung immer negativ also kein Lh-anstieg... ich frage mich aber wie dann so ein perfekter zyklus ohne eisprung zustande kommen konnte. am 15. Zyklustag habe ich bei der Temperaturkurve ein Temperaturanstieg zwar gehabt, aber bin an dem tag auch später aufgewacht und hab die Temperatur statt gewöhnlich um 7 uhr oder 8 erst um 11 uhr gemessen.

...zur Frage

Basaltemperatur richtig messen mit Schichtdienst im Krankenhaus möglich?

Hallo, Ich würde gerne zur Zyklusbeobachtung (länger erfolglose Schwangerschaftsversuchszyklen) meine Basaltemperatur messen. Ich weiß, dass man am besten zu dem selben Zeitpunkt am selben Messort messen soll und zumindest letzteres kann ich auch einhalten. Allerdings arbeite ich im 3 Schichtdienst und kann deshalb nicht immer zur gleichen Zeit meine Temperatur messen. Ich habe schon heraufgefunden, dass die Temperatur, wenn ich zwischendurch wach werde (aber nur wenn ich dabei auch 4h geschlafen hab) in der ersten Zyklushälfte bei 36,15 grad liegt und wenn ich dann nochmal weiterschlafe und nach dem Aufwachen 3-4h später nochmal messe, schon bei 36,45 grad. Gibt es also einen "zu frühen" Zeitpunkt zur Messung? Wie handhabe ich es mit den Schichtdiensten? Beim Frühdienst muss ich um halb 5 aufstehn, dann messe ich. Beim Spätdienst komm ich selten vor 12 ins Bett - wann messe ich denn nach Spätdienst am Tag drauf? Ins Bett +6 Stunden Schlaf, dann Wecker stellen zum Messen und weiterschlafen? Und was passiert wenn ich, wie so häufig, zwischendurch mal wach werde und aufs Klo muss, oder ich mich sonstwie bewegen muss? Nachtschicht: da schlafe ich immer sehr besch... und hab da jetzt schon absolut fragwürdige Temperaturen danach gemessen die ich ausklammern musste (36,95 in erster Zyklushälfte). Ich hoffe, mir können Anwenderinnen helfen die damit erfahrung haben, oder Frauen mit gleichen Problemen. Und ja, ich weiß auch was eigentlich alleinig dazu gehört um ein Kind zu zeugen ;-) Aber im Moment checken wir grad, obs bei mir Zyklusprobleme gibt die meine FÄ beim Termin im Februar vllt beheben muss, damit ich überhaupt schwanger werden kann. Vielen Dank für eure Hilfe! Ach ja, ich benutze immer das digitale BabyMad Thermometer, Messung vaginal.

...zur Frage

nicht hormonelle verhütungsmethode

es geht um folgendes. meine freundin nimmt schon seit jahren die pille und hat deswegen hin und wieder auch mal kopfschmerzen. ich habe mich dann im internet schon vor einiger zeit mal schlau gemacht deswegen und habe gelesen das die pille zwar zu den sichersten methoden gehört aber auch ne ganze menge nachteile mit sich führt alla verringertes sexuelles verlangen, kopfschmerzen etc.. ich habe ihr immer versucht zu erklären das sie die pille doch absetzen sollte und wir lieber nach was anderem ausschau halten müssten. sie hat es bisher immer abgelehnt, da die pille ja mit das sicherste ist. jetzt muss ich aber mal kurz abschweifen, was nötig ist. wir wollten uns in nächster zeit sportlich wieder mehr betätigen, sie vorallem damit ihr po etwas knackiger wird. jetzt befindet sie sich in einer schulung zu dem thema lymphdrainage, und hat von der kursleiterin erzählt bekommen das ihr po zum größten teil aus lymphe bestehen würde (sog. lipödem), was ihre "reiterhosen" erklären würde, da würde nämlich sport nix bringen, wobei die pille ja wegen des östrogens eines zielich große rolle spielen würde. nun sind wir auf der suche nach einer nichthormonellen verhütungsmethode. auf kondome wollen wir verzichten, da wir uns seit jahren kennen und so teile des gefühls wegen nicht mögen, und sachen wie spirale oder sonstiges will sie nicht. hat jemand von euch erfahrungen mit anderen methoden wie zb. temperaturmessung oder symptothermale messung?

...zur Frage

Persona und NFP im Vergleich?

Hallo an die lieben Frauen unter euch,

Da ich mich entschieden habe, die Pille nun nach 6 Jahren abzusetzen, schaue ich auch nach Hilfen die Tage, an denen ich nicht schwanger werden kann, zu bestimmen. Nun habe ich einmal den Verhütungsmonitor mit Teststäbchen von Persona und auf der anderen Seite NFP (nach Temperaturberechnung) gefunden. Was mich genau nun so sehr unsicher macht ist, dass bei Persona mehrere Tage als hohes Risiko für Schwangerschaften aufgezeigt werden, bei NFP allerdings nur von 18 Std (Eisprung), in denen man Schwanger werden kann, gesprochen wird. Also meine Frage: Wieso ist der unterschied so groß, bzw habe ich etwas völlig falsch verstanden?

Ich bedanke mich schoneinmal für die Hilfe von euch!

...zur Frage

Liegt bei mir eine Gelbkörperschwäche vor?

Hallo ihr Lieben, Ich habe ein bisschen sorge.

Ich mache nun schon seit 11 Zyklen erfolgreich NFP.

Direkt nach erfolgreicher Auswertung des letzten Zyklus bekam ich meine Periode und die Tempi sank. Nach der Periode stieg sie aber weider auf 36,7. Das ist auch durchaus immer normal bei mir gewesen. Spätestens am dritten Tag ist sie dann aber immer auf circa 36,5 gesunken.

Dieses mal blieb sie aber oben und an zwei Tagen ist sie sogar auf 37,25 gestiegen... dies habe ich auf die Aufregung beim Hochzeitskleidkauf geschoben.

Was mich beunruhigt ist auch, dass meine brüste so schmerzen. Jetzt hab ich nen ss test gemacht, weil mir das keine ruhe ließ, obwohl ich das eigentlich ausschließen kann. Hatte wie üblich meine Periode und eigentlich keinen ungeschützten Sex. Auch in der unfruchtbaren zeit "verhüte" ich durch coitus interruptus. Trotzdem bin ich verunsichert.

Jetzt kommt noch hinzu, dass ich seit gestern Schmierblutung habe.

Kann das eine Gelbkörperschwäche sein?

Als Bild habe ich den Zyklus beigefügt.

Vielen Dank an alle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?