NFC-Chip in SAMSUNG NX2000 – Stromverbrauch, dauerhaftes Senden oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey! Du hast Recht mit deiner Vermutung: Die Kamera ist mit einem passiven NFC Tag ausgestattet, welcher lediglich Informationen zum öffnen einer WiFi-Direct-App enthält. Soll heißen, du hälst dein Smartphone gegen die Kamera, das Telefon erhält die Informationen zur app, öffnet diese und stellt eine WLAN Verbindung zu der Kamera her.Energie zieht sich der passive NFC Tag dann aus dem elektromagnetischen Feld des Smartphones...daher findest du auch keinen NFC Menüeintrag in der Kamera. Im übrigen ist auch ein aktiver NFC Transponder (wie er im Smartphone verbaut ist) so stromsparend, dass es sich gar nicht lohnen würde, diesen zu deaktivieren.

Das verbauen ist auch absolut kein Problem - Google mal nach nfc Tag, oder schau dir mal die Produkte auf www.FlashNFC-Shop.com an. Das sind alles passive NFC Tags - am häufigsten als Aufkleber, den man als Kamerahersteller bequem in die Kamerahülle verbauen kann. Im Prinzip kannst du dir auch so einen Aufkleber kaufen und auf dem die gleichen Infos speichern, die auf dem Kamera-Tag sind (und dann z.b. eine WiFi-direct Verbindung aufbauen und Bilder sichern obwohl du die Kamera gerade nicht zur Hand hast). Technologisch ist es das selbe...

Und: Selbst ein aktiver Transponder ist so klein, dass man ihn bequem verbauen kann - ich meine sogar, dass ein aktiver Transponder Noch platzsparender als ein passiver konstruiert werden kann.

Vg

Was möchtest Du wissen?