New Beetle Motoröl schlammig?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich nach Wasser im Oel an... und das ist nicht gut! Kann auf ein Problem mit der Zylinderkopfdichtung hindeuten würde nochmals zur Werkstatt damit.

ist das denn sxhlimm, wenn sie lange so weiter fährt?

0

Ich würde folgendes machen, erst mal Ölwechsel. Eventuell wurde falsches Öl eingefüllt bzw neues jedoch schon lange gelagertes Öl. Öl ist einem Alterungsprozess unterworfen. Also frisches Öl rein, am besten 10W40 aber kein billig Fussel. Dann auf die Autobahn und mal eine längere Strecke Speed geben. Macht aber vorher auch den Öldeckel innen sauber. Danach schauen wie der Öldeckel aussieht bzw. ob noch Kontrolllampen angehen. Lag es am Öl müsste es dann gut sein. Wenn nicht, solltet ihr den Zylinderkopf auf Haarrisse überprüfen lassen, den dies führt zum eindringen von Wasser. Dazu solltet ihr dann aber in eine Fachwerkstatt gehen.

ok danke :)

0

Die gelbe schleimige Masse kommt dar das der Wagen viel  Kurzstrecke läuft ganz einfach zu beseitigen  über eine  länger Strecke fahren aber vor her den Ölstand regulieren  nicht zu viel und auch nicht zu wenig  in den Motor füllen  min 100 Km am Stück ohne an abzustellen  . Dann ist das weg  , und danach einen Ölwechsel machen . Aber das ist auch nur dann  so wen sich keine Schlieren am Ölmessstab  befinden sollten .

Was ist hier das Problem beim Ford Fiesta 4?

Hallo! Mein fiesta ist bj 2000, Benziner, 1.3, 44kw

Er macht leider Probleme und ich tappe im dunklen. Letzte Woche war es noch so: Wenn es die Nacht trocken war, und ich ihn morgens startete lief der Motor einwandfrei. Die ersten paar min. Fahrt auch super. Dann fing das ruckeln an. Und zwar immer dann, wenn ich normal früh geschaltet und beschleunigt habe. Auch die Leistung ließ zu wünschen übrig. Wenn es die Nacht geregnet hatte, lief der Motor sofort unrund. Sogar im stand. Als der Motor warm war, lief er im stand wieder ruhig. Dafür aber ruckelte es beim schalten und beschleunigen weiter.

Verzögerte tankanzeige u.s.w. nach Start. (Ca. 10 sek,  vorher ging es sofort)

Vorgestern roch es während der fahrt plötzlich verbrannt aus der Lüftung. Mach ein paar min. war der Geruch weg. Nachmittags ging die Motorkontrollleuchte an.

Zündspule gestern abend gewechselt, nach zündkerzen und Kabel geguckt.. nichts gefunden. Aber motorkontrollleuchte ging aus. Und keine Besserung. Er lief beim Anfahren plötzlich auf 3 Zylinder und bei höherer drehzahl wieder auf 4.

Heute morgen dann, ließ er sich schwer starten. Lief im stand schon sehr unrund und als ich anfahren wollte, säufte er einfach ab. Also nochmal gestartet, Ging ganz widerwillig an. Und beim anfahren ging er wieder aus.

Auffällig ist, dass offensichtlich etwas Öl aus dem Motor Austritt. Allerdings nicht viel, denn der Ölstand ist noch immer im normbereich. (Der Motor war aber schon ölfeucht bevor die Probleme anfingen)

Es kommt weiß - ganz leicht bläulicher rauch aus dem Auspuff. (Auch Im stand und mit und ohne gasgeben, nicht übermäßig viel) Es riecht stark nach Abgasen.

Wenn ich im stand Gasgebe und dann loslasse, säuft mir fast der Motor ab. Fängt sich aber wieder. Und man hört plötzlich eine Art leises Knallen aus dem Auspuff. Dieser zuckt dann auch passend dazu. Mehrmals hintereinander.

Ein wenig milchiges, orangenes zeug am öldeckel. Das öl selber ist allerdings schwarz. Auch das am Ölstab.

Kraftstoffverbrauch ist auch seit letzter Woche erhöht

Rasselndes geräusch, während der fahrt beim gasgeben. (Jedoch nicht im stand)

Zischen aus dem Motorraum. (Im stand kann ich es wahrnehmen)

Letzte Woche wurden die Ventile eingestellt und Filter gewechselt (der alte war verölt) Gestern nur die Zündspule gewechselt und zündkerzen + kabel geprüft. (Lmm hat er nicht)

Was könnte das Problem sein? Oder mehrere Probleme ? Bzw. Worauf könnte das hindeuten?

Lieben dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?